Syrer würgt Mitschülerin, weil sie seine „Liebe“ nicht erwidert

Foto:Durch andriano.cz/shutterstock
Foto:Durch andriano.cz/shutterstock

In Berlin-Friedrichshain ist ein 19-jähriger Flüchtling aus Syrien wegen des Angriffs auf eine junge Frau festgenommen worden. Er hatte sie in einem Bildungszentrum kennengelernt und angegriffen, weil sie „seine Liebe nicht erwidert habe“.

Bei einer Schulung hatte sich der Syrer in die Frau verliebt, doch das spätere Opfer habe seine Zuneigung aber nicht erwidert, so der Sprecher der Staatsanwaltschaft Berlin, Martin Steltner. Mit der Zurückweisung konnte der syrische Korangläubige nicht leben und so ging er auf die junge Frau los und habe sie „lebensbedrohlich gewürgt“. Sie sei zu schade für andere und solle mit ihm ins Paradies kommen, habe er gesagt, berichtet der rbb.

Mitschüler seien dazwischen gegangen und hätten dann die Polizei gerufen, sagte Martin Steltner. Als die Beamten eintrafen, habe er sich seiner Festnahme widersetzt und auch Polizisten verletzt.

Der 19-jährige Syrer sitzt jetzt in Untersuchungshaft. (WR)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

24 Kommentare

  1. Man sollte die ungläubige Hure mit diesem muslimischen Goldstück zwangsverheiraten, da sowas nun gar nicht geht, dass sie so eine großmütige Einladung ablehnt. Vielleicht brauche wir da ein Gesetz, das vorschreibt, dass man so ein Angebot als deutsche NaziHure nicht ablehnen darf, damit all die in Arabien und Afrika Davongelaufenen mit einem Durchschnitts IQ von 60 bis 80 in ihren Herkunftsländern, die zuhause schon keine Frau bekommen haben, hier richtig zum Zug kommen. Das wäre doch christlich, den IQ zu teilen, denn der geistig minderbemittelte Invasor bekommt einen IQ Upgrade und die Deutsche einen Downgrade. Man sollte aber auch all den Schwulen Flüchtlingen gesetzlich einen Partner zugestehen. Zudem fördert es die richtige Haltung gegenüber der Erobererreligion Islam und Thomas Barnett und Coudhove Kalergi fühlten sich geehrt, dass der Nazi endlich zur Vernunft kommt und ihr Zwangsprogramm gesetzlich gewürdigt und unterstützt, wobei auch Hooton und Kaufmann davon tief gerührt und berührt sein könnten.

    (Zionismus aus – oh sorry Zynismus)

  2. Das erstaunliche ist jedoch das „Frauen“ offenbar darauf stehen. Anders ist nicht zu erklären wie viele deutsche Frauen sich ausländische Schläger suchen und auch nach einer Körperverletzung bei ihnen bleiben.

    In dem Fall natürlich nicht, weil die Frau nichts von dem Syrer wollte.

    Aber in unserer verrückten Welt ist nicht auszuschließen das das mit einem Happy End endet. Freispruch, weil die plötzliche Verlobte von einem Missverständnis spricht? Wollen wir hoffen das diese Frau standhaft bleibt.

  3. Das Verhalten dieser Steinzeitmenschen erinnert an den Film aus den 70ern: als die Frauen noch Schwänze hatten……. mit Senta Berger.
    Da wurden die Frauen bei Gefallen an den Haaren in die Höhle geschleift.

  4. „Sie sei zu schade für andere und solle mit ihm ins Paradies kommen, habe er gesagt, berichtet der rbb.“

    Richtig, denn was man liebt, das würgt man lebensbedrohlich. Wenigstens lebt die Mitschülerin noch.

  5. Diese Steinzeitmenschen haben scheinbar überhaupt keine Hemmschwelle, weil Mama ihnen auch beibringt, alle Unverhüllten sind Prostituierte.

    Ein scheinbar provozierendes anschauen genügt schon als Anlass, jemanden zu töten (Lünen).

    • Ich befürchte selbst die Steinzeitmenschen waren schon fortgeschrittener als diese „Hast du misch beleidischt in meine Ehre-Typen“.

    • Oder vielleichte hat es was damit zu tun, dass man ihnen was weggeschnippelt hat – laut Emanzen haben die Männer ja das Hirn im Schwanz.

    • na…na…na!!!

      Protest!
      Bei den Orientalen ist durch den Islam das Hirn weg gebrannt und der Testosteronspiegel um das 10 fache erhöht.
      Orientalen verwechseln körperliche Stärke mit Intelligenz.
      Wer besser draufhauen oder töten kann zeigt, dass er der Intelligentere ist.

  6. Mal ne ganz dumme Frage: Muss man erst alle Syrer und Nafris kastrieren, ehe man sie hier frei laufen lassen kann?

  7. Von wegen“verliebt“, was soll dieses verlogene, linke Schöngeschwurbel?
    Der wollte sie einfach begrapschen oder mehr und sie wollte das nicht, da musste er natürlich seine „gekränke Ehre“ per Mord wiederherstellen, so einfach ist das!

  8. Wer als „Prinz“ aufwächst, für den insbesondere die Frauen immer springen müssen, und zudem als Moslem Menschenverachtung (Wertigkeit Mann/Frau oder Gläubige/Ungläubige) eingeimpft bekommt, kann nur schwerlich kompatibel zu westlichen Gesellschaften werden.

    Von daher keine Überraschung, ein weiterer der ungezählten Einzelfälle. Langsam verwundert es mich allerdings ernsthaft, weshalb so wenige den nackten Kaiser sehen.

  9. Angesichts dessen, wie er in Europa und speziell in Deutschland empfangen wird, kann man sich nicht wundern, dass sich der „Korangläubige“ Soldat einer siegenden Armee wähnt und sich als solcher nun der Frauen der Besiegten als Kriegsbeute bedient.

  10. Ein weiterer apokalyptischer Verbrechens-Akt, in unmittelbarer Verantwortung der Jahrtausendverbrecher der Berliner Regierung.

    Und noch etwas: Es gibt nahezu keinen Einsatz der Polizei im Zusammenhang mit kirminellen „Migranten“ mehr, in welchem nicht AUCH noch ein oder mehrere Polizisten verletzt werden.

    • Mein Mitleid mit den Polizisten hält sich in engen Grenzen, sind sie es doch, die Merkel erst die Macht verleihen, Gesetze zu brechen. Die Polizei setzt das nämlich um, obwohl sie wohl nicht auf die große Führerin vereidigt sind, sondern auf das Grundgesetz. WIllige Befehlsempfänger und – ausführer in allen Unrechtsregimes.

    • Sehr richtig! Opportunisten sind das! Beim Abziehen der “ hier schon länger Lebenden“ sind die nämlich ganz groß! Familien, die einen Tag früher in den Urlaub wollen um nicht von den Reisegesellschaften abgezockt zu werden, werden am Flugsteig abgepasst , dagegen kann der Mörder von Susanna eine Woche nach der Tat mit der ganzen Sippe ungehindert mit falschen Papieren ausreisen! Probieren Sie das mal am Flughafen!!! Sie werden sofort festgenommen!! Das stinkt doch zum Himmel, liebe Bullizei!!!

    • Unfug! Ein Polizist darf Befehle die gegen das Grundgesetz verstoßen nicht befolgen! Er muss auch keinen Befehl befolgen der gegen das eigene Volk , zum Beispiel den Einsatz der Schusswaffe , gerichtet ist.

    • Es geht hier nicht um Befehle und Entscheidungen über GG-Übertretungen. Es kann von dem einzelnen Polizisten nicht verlangt werden erst mal eine Anfrage in Karlsruhe zu machen. Und bei den Soldaten (unsere Diskussion von oben) ist es noch krasser! Erst Befehl ausführen und dann Beschwerde einlegen. Ein Soldat hat nicht die Aufgabe die Befehle seines Offiziers erst mal abzuwägen und zu diskutieren.

    • Renate, was soll ein Polizist machen?
      er hat geschworen dem Staat und seinem Dienstherrn zu folgen. Er hat nicht geschworen mitzudenken!
      Genau das Gleich ist bei den Soldaten. Es wäre eine Katastrophe, wenn jeder Soldat selbst entscheiden soll, ob er „mitspielt“ oder nicht!

    • Da spricht die personifizierte Ahnungslosigkeit! Wenn Sie gedient hätten würden Sie hier nicht so einen Blödsinn verzapfen.

  11. LIebe?
    Der war rattenscharf auf sie.
    Liebe gibt es im Koran nicht.
    Und dass sie ihn abwies empfand er als demütigend.
    Welch ein Pack kommt ins Land

Kommentare sind deaktiviert.