YouTube sperrt Spendenaufruf für Susannas Familie!

@ jouwatch
@ jouwatch

YouTube hat einen Spendenaufruf für die Familie der ermordeten Susanna Feldmann aus Mainz gesperrt. jouwatch postet den Link auf den Spendenaufruf.

von Collin McMahon

Es ist nicht das erste Mal, dass YouTube/Google sich auf die Seite der Mörder und Vergewaltiger stellt. YouTube hat im Februar bereits das Video von #120dB gesperrt, und erst nach Anfrage von jouwatch und Druck unserer Leser wieder freigeschaltet.

Die Kosten für die Angehörigen in solchen Mordfällen sind oft erheblich, wie wir bereits im Fall von Leon aus Lünen berichtet haben. Wir haben nun bei YouTube angefragt, warum das Video gesperrt wurde, das Susannas Mutter auf ihrer Facebook-Seite gepostet hat.

Wir ermutigen unsere Leser, mit YouTube Kontakt aufzunehmen und darauf einzuwirken, dass das Video wieder freigeschaltet wird.

 

Die Nachbarin Carolyn Genz, Betreiberin des „Hotels Am Lerchenberg“, sammelt nun Spenden für die Beerdigung von Susanna. „Wir möchten Susanna einen gerechten und würdevollen Abschied ermöglichen“, heißt es auf ihrer Facebook-Seite. Carolyn Genz hat die 14-Jährige gekannt, zitiert sie die Allgemeine Zeitung aus Mainz: „Susanna wohnte in der Nachbarschaft, kam auch manchmal als Kundin der Postfiliale im Hotel zu uns. Man hat sich regelmäßig alle zwei bis drei Wochen gesehen… Alle reden darüber, doch allein Reden bringt nichts. Was wir jetzt noch tun können, ist die Familie bei der Finanzierung der Beerdigung zu unterstützen.“

Hier kann man für Susannas Familie spenden.


Wir bitten unsere Leser von kritischen Kommentaren bezüglich der Spendenaktion abzusehen. Wenn Sie nicht verstehen, dass so ein Trauerfall Unkosten mit sich bringt, behalten Sie es bitte für sich.

 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...