Merkels Menschenopfer

Foto: Durch BlueOrange Studio/Shutterstock

Es gab früher Kulturen, wie zum Beispiel die der Azteken, die ihren Göttern regelmäßig Menschen opferten, für eitel Sonnenschein und eine gute Maisernte und auch, um die Götter nicht zu sehr zu erzürnen

Von Thomas Böhm

Und genau das passiert jetzt wieder – in Deutschland. Es sind überwiegend junge deutsche Mädchen, die den neuen Göttern der Gutmenschen, die man auch als Migranten und Flüchtlinge bezeichnet, vor die Füße geworfen werden, auf dass die Mädels vergewaltigt und abgeschlachtet werden können.

Denn diese neuen Götter sind oftmals ziemlich gewalttätig, skrupellos und kommen aus einem Himmelreich, dass viele von uns eher an eine Hölle erinnert.

Die Hohepriesterin von Deutschland, Angela Merkel, hat das einfach mit einem Lockruf an die ganze Welt durchgesetzt. Sie opfert die Bürger und vor allen Dingen die Bürgerinnen für ein höheres, wohl nur ihr bekanntes Ziel.

Und fast alle ihrer Diener spielen mit. Die Politikdarsteller aus den anderen Parteien, die Kirchenfürsten und ganz besonders gerne ihre Textsklaven in den Mainstream-Redaktionen.

Und wehe dem, der sich dieser Menschenopferei entgegenstellt. Er wird gebrandmarkt, geteert und gefedert und aus der Gesellschaft verbannt, muss Zeit seines kläglichen Lebens am rechten Rand hocken, von allen bespuckt und getreten.

Aber es wird eine Zeit kommen, in der die neuen Götter noch mehr Menschenopfer fordern, einfach, weil diese Götter sich unglaublich schnell vermehren, so fleischeslustig sind und es ihnen in diesem Land so leicht gemacht wird. Oh ja, die Hohepriesterin liest ihnen jeden noch so perversen Wunsch von den Lippen ab, genug Menschenmaterial ist ja noch vorhanden, um die neuen Götter zu besänftigen und zu befriedigen.

Es wird nicht mehr lange dauern, bis die Hohepriesterin befiehlt, jeden Tag 100 Jungfrauen zu opfern, sie in die Tempel der neuen Götter (einige nennen sie auch Flüchtlingsheime) zu treiben, auf den Altar zu legen und sie ihrem gottgegebenen Schicksal zu überlassen.

Halleluja

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...