Tupac, der Napalm-Lutscher

Foto: Durch Keith Tarrier/Shutterstock

Linken-Politiker Tupac Orellan droht nach dem Mord an der 14-jährigen Susanna mit einem zweiten Vietnam für Kritiker dieser Morde

Von Andreas Köhler

Psychopathen in der Politik sind bekannt, ebenso die vielen Masochisten, die sich dort ausleben, indem sie unbewusst alles bevorzugen, was möglichst einen Schaden anrichtet. Nur so erhalten sie ihren „Kick“ oder „Thrill“ – wie man weiß – manchmal aber auch durch Morde, insbesondere an jungen Mädchen, die bei einigen insgeheim ein erregendes Gefühl auslösen, sowohl bei den Tätern selbst als auch bei jenen, die diese Täter beklatschen, sie verteidigen, sie unterstützen, ihnen quasi das Messer reichen, ihnen abschließend beim Abtauchen helfen, die Polizei bei der Suche nach ihnen oder bei der Abschiebung behindern und darüber hinaus noch die Kritiker derartiger Morde bekämpfen. Warum? Weil sie vom Persönlichkeits-Typus her selbst „Mörder“ sind – wenn auch passive: Beifall klatschende Zuschauer, Beschwichtiger, Schönredner, klammheimliche Merkel-Fans, alles zu Gunsten der Täter.

Tolerieren, akzeptieren, Klappe halten. Das will der Mainzer Linken-Politiker Tupac Orellana in Bezug auf die Vergewaltigung, Ermordung und Verscharrung der 14-jährigen Susanna Feldmann aus Mainz, die von einem abgelehnten irakischen Asylbewerber und einem türkischen Asylbewerber zuerst sexuell ausgenutzt, misshandelt und dann als Leiche entsorgt wurde, während die Politik, insbesondere die links-grüne – sage und schreibe – von einer „Bereicherung“ spricht, deren Täter – laut Martin Schulz (SPD) – angeblich „wertvoller als Gold“ sei und die Opfer – laut Gabriel – „Pack“, das man einsperren müsse.

Die Linken legen noch einen drauf. Ihnen reichen die bis dato von sogenannten „Flüchtlingen“ ermordeten Deutschen nicht. Sie wollen ein zweites Vietnam. Linken-Politiker Orellana bei Facebook: „Wenn ihr versucht #Mainz zum neuen #Kandel zu machen  (womit Trauermärsche und Bürgerproteste gemeint sind), machen wir Mainz zu eurem Vietnam…“

Zur Erinnerung ein paar Fakten: Im Vietnam-Krieg, den Orellana meint, wurden nach unterschiedlichen Schätzungen 1,2 – 2,3 Millionen vietnamesische Zivilisten durch Kriegshandlungen getötet, laut Wikipedia bis zu vier Millionen, etwa einem Achtel der Gesamtbevölkerung Vietnams, dazu 1,1 Millionen NVA-Soldaten und NLF-Kämpfer. Demnach starben im Vietnamkrieg etwa viermal so viele Zivilisten wie Soldaten. Auch in Deutschland sterben wieder mehr Zivilisten als Soldaten durch Gewalttaten. Das US-Militär registrierte seit dem 8. Juni 1956 exakt 58.220 in Vietnam getötete US-Soldaten. Die sind hinzuzuzählen.

Gehören derartige Politiker eigentlich nicht hinter schwedische Gardinen oder in die Geschlossene? Warum toleriert man derartig pietätlose Hetze und derart gewaltverherrlichende und gewaltbereite Politiker in diesem Land, die sich dann auch noch nach ihrem Nazi-Vorbild eine eigene Sturmabteilung (SA) halten, heute umbenannt in „Antifa“. Das passt ja dann auch zum linken Slogan, dem sich linke Masochisten immer wieder bedienen: „Deutschland verrecke!“

Was soll eigentlich die Mutter der ermordeten Susanna denken, wenn sie so etwas liest?
Nachfolgend der offene Brief der Mutter an Kanzlerin Merkel, vorgelesen von Oliver Flesch, der im seinem Video irgendwann in Tränen ausbricht, alternativ in Textform bei Jouwatch.

Dort sieht man auch ein Foto des ermordeten Mädchens. Allein angesichts dieses Bildes, will man sich kaum ausmalen wie die zwei islamischen Täter wie Tiere über ihr hilfloses Opfer hergefallen sind und bis in den Tod des Kindes ihren „Spaß“ mit ihr hatten.

Zur Ermahnung der Mittäter und der Öffentlichkeit ist in Kürze eine Mahnwache geplant, die noch bei der Polizei angemeldet und genehmigt werden muss. Es wäre schön, wenn möglichst viele Menschen kommen und mittrauern und sich dabei nicht von den linken Nazis einschüchtern lassen, jenen wirklichen Nazis (auch Dumm-Nazis genannt), die so tun, als wären sie keine und stattdessen den Widerstand gegen das Regime als solche diskreditieren.

Tupac Orellana wird gewiss auch als eine Art Oberscharführer oder Hauptsturmführer anwesend sein, einen auf „tolerant“ und „Vietnam“ machen und gegen die Opfer bzw. für die Täter demonstrieren, verkleidet unter dem Deckmantel der sogenannten „Toleranz“ gegenüber Morden durch Migranten.

Es sind jene Mittäter, Stiefelknechte und Steigbügelhalter, die ihrer „Führerin“ – einer Verbrecherin – treu ergeben sind. Es sind jene, die sich ein zweites Vietnam oder gar einen zweiten Holocaust wünschen, speziell am deutschen Volk und seinen Kindern. Wer also einen waschechten „Dumm-Nazi“ sehen will, der wird in Mainz gewiss fündig und zwar bei jenen die für die Täter und gegen die Opfer krakeelen.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

36 Kommentare

  1. Da bekommt der Begriff ´linke Ratte` `gleich eine ganz neue Bedeutung! widerlicher Abschaum!!

  2. Ich will auch Anzeige gegen diese unsägliche linke Mao-Socke erstatten. Wie mache ich das am besten, oder macht jemand mit, der weiß, wie es geht?

  3. Was sich dieser linke Schmuddelmensch erlaubt hat, ist Volksverhetzung und strafbar nach § 130 StGB. Ich werden Strafanzeige erstatten.

    • Hallo Hansi, da mache ich mit! Kannst Du mir sagen, wie ich Dich kontaktieren kann und Du mich? Viele Grüße

  4. Wie kann man so jemanden wie diesen Tupac Orellana als Politiker bezeichnen? So ein Drecksack gehört in eine Zelle.

  5. LINKe sind BuntwiXXer – fast alle. Niederträchtige, mit dem Strom schwimmende Zeitgeistnutten, die die Majorität brauchen, um sich erhaben und wichtig zu fühlen.

  6. Tupac Orellana. Deutschland, deine „Deutschen“. Wer solche Politiker hat, braucht keine Feinde mehr.

    • In Peru war „Tupac Amaru“ in den 90er Jahren der Name einer der beiden links-militanten Terrorgruppen, die das Land terrorisierten. Daran musste ich bei diesem Namen als Erstes denken.

  7. Und wie will Linken-Politiker Orellana Mainz in ein neues Vietnam verwandeln? Will er Napalm regnen lassen?
    In seinem kranken Hirn laufen vermutlich gerade Filme ab von gewalttätigen Antifa-Truppen und Anhängern, die friedfertige Mahnwachen verprügeln, Privateigentum zerstören, auf Demos die Meinungsfreiheit unterbinden durch durchdringende Pfeif“konzerte“, et cetera.

    Ich war heute auf einer Behörde, der Sachbearbeiter hatte eine nette Postkarte an seiner Pinnwand, sinngemäß:
    „Wenn ich gestorben bin, dann weiß ich es nicht, es ist nur schrecklich für mein Umfeld. Genauso ist das, wenn man blöd ist.“

  8. Dieser Linken-Politiker gehört in einen Bundeswehreinsatz weit weg von Deutschland. Dort kann er dann die Soldaten „belehren“. In Deutschland jedenfalls ist für Leute mit so einem Gedankengut kein Platz.

  9. Dieser feige Mensch hat im facebook alles bis zum Jahr 2015 gelöscht. Auf diesen faschistischen Aufruf, Mainz in Vietnam zu verwandeln, erlebte dieser Fascho einen Shitstorm, ich habe es selbst gesehen….Ich bin immer noch fassungslos, dass ein Mensch, der linke Politik vertritt, mehr Menschenverachtung aufbringt, als Hitler, Pot, L.B. Johnson und Nixon zusammen! Und wenn ich schon mal etwas schreibe; bitte hört auf, Links mit diesem ganzen Siff in einen Topf zu werfen! Rosa Luxenburg und Friedrich Engels (als Beispiel ) waren ehrenhafte Menschen mit Verstand! Deren Mörder ( Luxenburg) verstecken sich nur hinter der linken Haut! Ebenso wenig hat unsere Kaiserin auch nur im entferntesten etwas mit der DDR zu tun, zumindest nicht was sie treibt! Im Osten hätte man die ganzen Migranten weder aufgenommen, noch geduldet, dass die sich benehmen, wie die Axt im Wald! Wir stehen hier einem neuen Phänomen gegenüber, dass irgendwie an „Des Kaisers neue Kleider“ erinnert und Wölfe im Schafspelz als Akteure aufbringt. Diese Wölfe sind die wahren Faschisten!
    In eigener Sache:
    Ich will hier nur noch weg…..Suche legalen Job in Thailand oder Nachbarländer. Bin für jede Hilfe dankbar!

    • „Dieser feige Mensch hat im facebook alles bis zum Jahr 2015 gelöscht.“

      Das lässt tief blicken.

    • Jetzt hau doch ned ab! Menschen mit Herz und Verstand werden in den nächsten Jahren beim Neuaufbau in Deutschland noch dringend gebraucht!
      So, wie echte Fachkräfte in sog. Dritte-Welt-Ländern im Prinzip in ihrer Heimat bleiben sollten, weil das Land sie braucht, gilt das auch für Deutschland – oder?!

    • Leider zu spät! Deutschland ist verloren, das stand vor kurzem auch schon in der NZZ (Neue Zürcher Zeitung) und in anderen nicht-faschoiden ausländischen Medien!

    • Es waren einmal zwei Frösche. Jeder von ihnen fiel in einen Milchkrug. Der eine las die Neue Zürcher Zeitung und ersoff, der andere glaubte an sich und das Unmögliche und strampelte, bis unter ihm ein Klumpen Butter entstanden war. Von diesem stieß er sich ab – und sprang in die Freiheit.

      Nichts ist für immer. Mag sein, dass Deutschland für eine Weile untergegangen sein wird – aber es wird auch wieder auftauchen – und dann ist Aufräumarbeit angesagt.

    • Na ja, Aufräumarbeit wird nach dem kommenden Krieg, in den uns die „Eliten“ stürzen wollen und werden, sicher angesagt sein. Von der Leyen ist auch nicht zufällig gerade kurzfristig noch zum nächsten Bilderberger-Treffen eingeladen worden. Allerdings wird das Aufräumen dann ohne Merkels Goldstücke erfolgen, denn wer nicht umkommt, geht freiwiliig wieder nach Afrika, etc. zurück. Kennst Du wirklich die Prophetien nicht? Dann fang mit Irmi an:

  10. Schafft ein, zwei, viele Vietnam.

    Junge, deine Kollegen sind schon viel weiter gekommen in der Besoldungsstufe.

    Frag Jürgen Trittin, frag Ulla Schmidt, frag Winfried Kretschmann, frag Reinhard Bütikofer

  11. Damit haben ja einige gerechnet. Die Geflüchteten bringen ihre Unterstützer hier in Gefahr. Wenn das Irrenhaus im Chaos versinkt, ist man besser weiter weg.

  12. ich habe diesen Twittereintrag sofort an FB gemeldet, weil er für mich eine Kriegserklärung ist…FB teilte mir mit, dass dieser Eintrag nicht gegen die FB-Standards verstößt, ich solle ihn blockieren

  13. Nicht zu vergessen der Shitstorm, der sich daraufhin entwickelt hat.
    Fakt ist, die Linken werden immer militanter und sind immer unglaubwürdiger. Wenn sie auch manchmal, so schien es, den ansatz unsere Welt zu verbessern, nun haben sie sich außerhalb jeglicher Empathie gestellt.
    Definitiv nicht mehr wählbar

  14. Dieser linksfaschistische Widerling mit MihiGru sollte bedenken: Man trifft sich immer zweimal im Leben, sogar in Vietnam.

  15. Also diesen typen sollte man eigentlich ignorieren. Der braucht ja nur diese dummheiten und vergleiche um im gespräch zu sein. als person ist er ja eine unfruchtbare type..Von den linken-grünen-roten mutanten kann man nur mieses und antisoziales erwarten.

    • Das sehe ich anders. Wir haben diese Typen lange genug ignoriert. Darum haben wir ja nun den Salat. Sie konnten munter und ungestört ihr linksversifftes Süppchen kochen, weil ihnen nie jemand in den Arm gefallen ist. Wir haben sie alle unterschätzt, daß ist die traurige Tatsache.

  16. es gibt in der neueren deutschen geschichte faelle von problemloesungen der besonderen art, die entweder durch ihr opfer oder ihre taeter bekannt sind. rathenau, schaeuble, lafontaine gehoeren zur ersteren, von stauffenberg zur zweiten sorte. ist etwas in vergessenheit geraten diese form, ein problem zu beseitigen.
    sehr bedauerlich.

Kommentare sind deaktiviert.