Kopiert die„Linksjugend“ die „Hitlerjugend“?

Foto: Collage

Es gibt drei Sorten von Nazis. Einmal die „Original-Nazis“, die man aber mittlerweile vernachlässigen kann, einfach, weil die meisten von ihnen bereits das Zeitliche gesegnet haben. Dann gibt es die Neo-Nazis, die man aber ebenfalls nicht sonderlich ernst nehmen muss, weil sie von hunderttausenden mit Millionen Euros gefütterten Nazi-Jägern regelmäßig in die Höhlen zurückgetrieben werden, so bald sie auch nur einen Finger heben, um sich zu kratzen.

Weitaus gefährlicher aber sind die Dumm-Nazis. Das sind Typen, die ernsthaft glauben, sie stünden auf der richtigen, nämlich der linken Seite und würden das Gute in die Welt bringen (was die Original-Nazis natürlich auch dachten).

Diese Dumm-Nazis sind deshalb so gefährlich, weil sie tatsächlich glauben, sie wären gar keine Nazis, sondern das Gegenteil davon und um das zu beweisen, Nazi-Methoden anwenden.

Dümmer geht’s eigentlich nicht.

Zu dieser anscheinend nicht ausrottbaren Spezie gehört die „Linksjugend“, die jetzt zum Beispiel nichts besseres zu tun hat, als diejenige zu schützen, die so viel Unheil über das deutsche Volk gebracht hat: Angela Merkel.

Wir lesen auf deren „Facebook-Seite“:

Wir sagen nein zu einem rassistischen Untersuchungsausschuss zum BAMF. Der einzige Skandal ist, dass Deutschland immer wieder Menschen in den Tod abschiebt.

Auch DIE LINKE muss klar nein sagen. Deshalb stellen wir gemeinsam mit Die Linke. SDS, DIE LINKE. Kreisverband Frankfurt am Main, DIE LINKE Augsburg und DIE LINKE. Essen einen Dringlichkeitsantrag an den #LINKEBPT und fordern die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag auf gegen einen solchen Untersuchungsausschuss zu stimmen.

Natürlich ist die Realität eine ganz andere. Denn fast immer dann, wenn nicht rechtzeitig abgeschoben wurde, werden diejenigen, die hier schon etwas länger leben, in den Tod getrieben. Jüngstes Beispiel Susanna, 14 Jahre alt, vergewaltigt und ermordet – wohl von einem Iraker. Da bei diesen Schächtungen und Schändungen aber überwiegend deutsche Opfer zu beklagen sind, hat die Linksjugend natürlich kein Problem damit. So viel Rassismus muss sein und ist bei Dumm-Nazis auch ganz normal.

Diese Dumm-Nazis haben nun Angst davor, dass ein Untersuchungsausschuss die Ursache dieser ganzen Katastrophe herausfindet und abschaltet. Nämlich Angela Merkel.

So viel Führerkult ist kaum noch zu übertreffen, auch das hat die Linksjugend mit der Hitlerjugend gemeinsam.

Es gab übrigens zwischen der Hitlerjugend und der Linksjugend noch so eine Organisation, die man in die Kategorie „Nazis“ einsortieren kann: Die Freie Deutsche Jugend, die Talentförderungsanstalt der SED.

Sie sehen, die Linksjugend führt einfach eine deutsche Tradition fort.

Eben, weil deren Mitglieder so dumm sind. Und dass sie so dumm sind, merkt man daran, dass sie sich der Linksjugend im Gegensatz zu den Mitgliedern der Hitlerjugend und der Freien Deutschen Jugend freiwillig angeschlossen haben.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

2 Kommentare

  1. Wieviel Tote haben die Linksversifften denn bisher nachweisen können, die „in den Tod abgeschoben wurden“?? (Grübel und am Kopp kratze)

  2. Dumm-Nazis trifft es schon ganz gut. Und es ist wichtig, denen, die Methoden der deutschen Diktaturen gegen ihre politischen Gegner für legitim erachten, eben genau das sind: Nazis.

Kommentare sind deaktiviert.