Wortlaut der umstrittenen Passage der Rede von Alexander Gauland

Bildschirmfoto Youtube
Bildschirmfoto Youtube

Beim Kongress der Jungen Alternative am 2. Juni:

„Aber wir wollen weder in der Welt noch in Europa aufgehen. Wir haben eine ruhmreiche Geschichte, die länger dauerte als 12 Jahre. Und nur wenn wir uns zu dieser Geschichte bekennen, haben wir die Kraft, die Zukunft zu gestalten.

Ja, wir bekennen uns zu unserer Verantwortung für die 12 Jahre. Aber, liebe Freunde, Hitler und die Nazis sind nur ein Fliegenschiss in unserer über 1000-jährigen Geschichte. Und die großen Gestalten der Vergangenheit von Karl dem Großen über Karl V. bis zu Bismarck sind der Maßstab, an dem wir unser Handeln ausrichten müssen. Gerade weil wir die Verantwortung für die 12 Jahre übernommen haben, haben wir jedes Recht den Stauferkaiser Friedrich II., der in Palermo ruht, zu bewundern. Der Bamberger Reiter gehört zu uns wie die Stifterfiguren des Naumburger Doms.

Lieber Freunde, denken wir immer daran, dass ein deutscher Jude, Ernst Kantorowicz, den Ruhm des Stauferkaisers beschrieben hat. Nein, der Islam gehört nicht zu uns. Unsere Vorfahren haben ihn 1683 vor Wien besiegt. Aber das deutsche Judentum von Ballin und Bleichröder über Rathenau und Kantorowicz war Teil einer deutschen Heldengeschichte, die Hitler vernichten wollte.

Liebe Freunde, uns muss man nicht vom Unwert des Nationalsozialismus überzeugen. Wir haben diesen Unwert im Blut. Aber, liebe Freunde, wer eine Rot-Kreuz-Flagge aus den letzten Tages des Kampfes um Berlin entsorgt, hat keine Achtung vor soldatischen Traditionen, die es jenseits der Verbrechen auch in der Wehrmacht gab.“

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

10 Kommentare

  1. Was unter anderem schlecht ist an Gaulands Rede, sind seine Worte, dass w i r die Verantwortung für diese 12 Jahre übernehmen.

    Was ist d a s denn für ein r i e s i g e r , schädlicher Blödsinn! Ich übernehme überhaupt keine Verantwortung für diese 12 Jahre – warum sollte ich das tun? Ich habe nicht einmal in dieser Zeit gelebt und habe folglich auch keine Eintscheidung damals treffen können, für die ich mich verantworten könnte.
    Und selbst wenn ich in dieser Zeit gelebt hätte – bevor nicht auf den Tisch kommt, was die Juden an den Deutschen z u e r s t verbrochen haben und das freie Reden über die Juden und das 3. Reich nicht mehr mit Gefängnis geahndet wird, braucht überhaupt n i e m a n d darüber sprechen. Man kann es einfach vergessen – denn wenn man mit Repressalien belastet wird, braucht man niemand den Gefallen zu tun, das Thema am Leben zu halten, geschweige denn, irgendwelche Reue oder Schuldkulte zu zelebrieren.
    Wer will, dass gewisse Dinge nicht ausgesprochen werden, soll auch nicht davon profitieren, dass er mit Schuldbekenntnisen gepäppelt wird.

    Und dann sagt er noch:

    „Liebe Freunde, uns muss man nicht vom Unwert des Nationalsozialismus überzeugen. Wir haben diesen Unwert im Blut.“

    Das ist eine Unverschämtheit – das ist der w i r k l i c h e Skandal an Gaulands Rede.
    Wenn schon, gehört er d a f ü r gefeuert. Was bildet er sich sich, in der Wir-Form zu sprechen. Wenn er sich unwert fühlt, kann er das tun – aber nicht allen Deutschen diesen Unwert aufdrücken zu wollen.
    Für solch einen Mist kann ich sagen: W e g mit ihm!!!

  2. Ich habe diese ewige Relativiererei satt! gauland hat es zum wiederholten Male überreizt.
    Es kommt nicht allein auf das Verhältnis 12 Jahre zu 1000 Jahre an, sondern auf die „Qualität“ der Ereignisse! Sprich: in diesen 12 Jahren sind extreme Verbrechen begangen
    worden. Das kann nicht geleugnet werden, auch wenn es einen Aufarbeitungsbedarf gibt.
    In diese 12 Jahre fallen auch die Bombenterroropfer. Und das ist auch KEIN „Vogelschiss“!
    gauland hat fertig. Er gehört aus der AfD und dem BT entfernt, ohne wenn und aber!

  3. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil
    brachte die Möglichkeit juristischer Schritte gegen den
    AfD-Vorsitzenden ins Spiel. „Gaulands Äußerungen sind weder ein Versehen
    noch ein Ausrutscher. Dahinter steckt die perfide Strategie der AfD,
    die deutsche Geschichte umzuschreiben. Das braucht eine klare und
    entschlossene Antwort. Im Parlament, in der Zivilgesellschaft und dort,
    wo es notwendig ist, auch juristisch“, sagte Klingbeil WELT.

    Herr Gauland hat die Nazizeit als Vogelschiss bezeichnet. Also scheiße. Wie kann man nun juristisch dagegen vorgehen? Scheiße ist nicht scheiße genug. Es hätte vergammelte Scheiße sein müssen oder Scheiße eines größeren Tieres wie z.B. Elephant. Vogel ist eben zu harmlos und bedeutet eine Verharmlosung dieser Nazizeit.

    Also liegt es an der Scheisse. Wenn es eine größere Scheisse wäre, dann wäre das juristisch korrekt gewesen.

    Eigentlich bin ich froh, daß Herr Gauland diese Rede gehalten hat, weil es glasklar zeigt, wie deutsche Gesellschaft kränkelt. Ich glaube da laufen viele Menschen insbesondere aber auch Politiker, die uns regieren und die unbedingt eine Psychotherapie brauchen.

    Wir brauchen wirklich eine Hirnbehandlung oder massenhafte Hirntransplantationen in diesem Land. Das ist doch nicht mehr normal.

    Wie kann man aus einem Vogelschiss Umschreibung der deutschen Geschichte machen?
    Das auch noch juristisch. Politisch mit Absicht den Gegner auszuschalten, könnte man ja verstehen. Aber ich glaube, daß diese Klingbeils völlig krank sind.

  4. Grüß Gott,
    ich habe da mal eine Frage.
    Wenn man zum Deutschen durch Einbürgerung aka Mitgliedschaft in der BRD werden kann,egal ob man aus Mosambik,Türkei,China,Australien,USA,Tansania usw. stammt ,dann ist man dann doch auch mit verantwortlich für den Holocaust oder?
    Schließlich ist man dann ja offiziell Deutscher und als Deutscher ist man verantwortlich für,daß was in den zwölf Jahren Hitler Regime geschehen ist,
    ich selbst bin 30 Jahre nach Kriegsende Deutschen Eltern geboren worden und mir wird mein ganzes bisheriges Leben gesagt ich als Deutscher habe Mitschuld!
    Nun zurück zu meiner Frage „sind diese NeuDeutschen ebenso schuldig wie ich oder nicht?“
    Sind die NeuDeutschen die besseren Deutschen?
    Wenn es nur noch NeuDeutsche geben wird eines Tages,wie kann dann der Schuldkomplex aufrechterhalten werden?

  5. Öhm ja, Entsorgung einer Rot Kreuz Flagge?
    Fehlt mir was
    Danke für das Abdrucken des Zusammenhangs. Da hört sich das schon mal ganz anders an.

  6. Warum soll man etwas teilen und weitersagen, was schon in den ersten Zeilen voller Fehler ist?

    „Wir haben eine ruhmreiche Geschichte… und die dauerte länger, als die verdammten 12 Jahre… Hitler und die Nazis sind nur ein Vogelschiss in über 1.000 Jahre erfolgreicher deutscher Geschichte.“

  7. jaja unsere lieben gutmenschen nehmen an dem text eh nur die sache mit dem fliegenschiss wahr und unterstellen ihm damit die absicht Millionen tote durch nazideutschland bagatellisiseren zu wollen.
    typische wortverdreher halt ich selbst finde an seiner aussage nichts verwerfliches deutschland hat schliesslich nicht erst mit Nazideutschland begonnen zu existieren.

    • Das sind solche die die AfD noch nie ausstehen konnten und jetzt versuchen sich am letzten Strohhalm fest zu klammern „Papi hast gehört was der gesagt hat“. Bevor Gauland das Wort Vogelschiss brachte hatte er sich mit mehreren Sätzen abgesichert. Das war auch so einstudiert. Das wollen die anderen aber nicht lesen. Bei Forsa wird die AfD jetzt möglicherweise 2% fallen und kurz vor Wahlen muss dann Forsa nachziehen. Die AfD hält weder Ochs noch Esel auf.

Kommentare sind deaktiviert.