Wortlaut der umstrittenen Passage der Rede von Alexander Gauland › Jouwatch

Wortlaut der umstrittenen Passage der Rede von Alexander Gauland

Bildschirmfoto Youtube
Bildschirmfoto Youtube

Beim Kongress der Jungen Alternative am 2. Juni:

„Aber wir wollen weder in der Welt noch in Europa aufgehen. Wir haben eine ruhmreiche Geschichte, die länger dauerte als 12 Jahre. Und nur wenn wir uns zu dieser Geschichte bekennen, haben wir die Kraft, die Zukunft zu gestalten.

Ja, wir bekennen uns zu unserer Verantwortung für die 12 Jahre. Aber, liebe Freunde, Hitler und die Nazis sind nur ein Fliegenschiss in unserer über 1000-jährigen Geschichte. Und die großen Gestalten der Vergangenheit von Karl dem Großen über Karl V. bis zu Bismarck sind der Maßstab, an dem wir unser Handeln ausrichten müssen. Gerade weil wir die Verantwortung für die 12 Jahre übernommen haben, haben wir jedes Recht den Stauferkaiser Friedrich II., der in Palermo ruht, zu bewundern. Der Bamberger Reiter gehört zu uns wie die Stifterfiguren des Naumburger Doms.

Lieber Freunde, denken wir immer daran, dass ein deutscher Jude, Ernst Kantorowicz, den Ruhm des Stauferkaisers beschrieben hat. Nein, der Islam gehört nicht zu uns. Unsere Vorfahren haben ihn 1683 vor Wien besiegt. Aber das deutsche Judentum von Ballin und Bleichröder über Rathenau und Kantorowicz war Teil einer deutschen Heldengeschichte, die Hitler vernichten wollte.

Liebe Freunde, uns muss man nicht vom Unwert des Nationalsozialismus überzeugen. Wir haben diesen Unwert im Blut. Aber, liebe Freunde, wer eine Rot-Kreuz-Flagge aus den letzten Tages des Kampfes um Berlin entsorgt, hat keine Achtung vor soldatischen Traditionen, die es jenseits der Verbrechen auch in der Wehrmacht gab.“

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

1 Kommentar

  1. Was unter anderem schlecht ist an Gaulands Rede, sind seine Worte, dass w i r die Verantwortung für diese 12 Jahre übernehmen.

    Was ist d a s denn für ein r i e s i g e r , schädlicher Blödsinn! Ich übernehme überhaupt keine Verantwortung für diese 12 Jahre – warum sollte ich das tun? Ich habe nicht einmal in dieser Zeit gelebt und habe folglich auch keine Eintscheidung damals treffen können, für die ich mich verantworten könnte.
    Und selbst wenn ich in dieser Zeit gelebt hätte – bevor nicht auf den Tisch kommt, was die Juden an den Deutschen z u e r s t verbrochen haben und das freie Reden über die Juden und das 3. Reich nicht mehr mit Gefängnis geahndet wird, braucht überhaupt n i e m a n d darüber sprechen. Man kann es einfach vergessen – denn wenn man mit Repressalien belastet wird, braucht man niemand den Gefallen zu tun, das Thema am Leben zu halten, geschweige denn, irgendwelche Reue oder Schuldkulte zu zelebrieren.
    Wer will, dass gewisse Dinge nicht ausgesprochen werden, soll auch nicht davon profitieren, dass er mit Schuldbekenntnisen gepäppelt wird.

    Und dann sagt er noch:

    „Liebe Freunde, uns muss man nicht vom Unwert des Nationalsozialismus überzeugen. Wir haben diesen Unwert im Blut.“

    Das ist eine Unverschämtheit – das ist der w i r k l i c h e Skandal an Gaulands Rede.
    Wenn schon, gehört er d a f ü r gefeuert. Was bildet er sich sich, in der Wir-Form zu sprechen. Wenn er sich unwert fühlt, kann er das tun – aber nicht allen Deutschen diesen Unwert aufdrücken zu wollen.
    Für solch einen Mist kann ich sagen: W e g mit ihm!!!

Kommentare sind deaktiviert.