Islam-Terrorist von Lüttich hat weitere Person getötet. Polizei findet in seiner Zelle den Koran!

Foto: Durch Corrado Baratta/Shutterstock
Foto: Durch Corrado Baratta/Shutterstock

Lüttich –  (dts Nachrichtenagentur) – Der Attentäter von Lüttich hat bereits am Vorabend eine Person getötet. Das wurde am Mittwoch bekannt. Der 31-Jährige hatte am Dienstag in der Innenstadt von Lüttich drei Menschen erschossen und vier Polizisten verletzt, bevor er selbst von einem Sonderkommando der Polizei niedergestreckt wurde.

Auf einem privat gedrehten Video, das der belgische Rundfunksender RTBF zeigte, ist zu sehen, wie der Mann eine Straße hinunterläuft, schießt, und dann „Allahu akbar“ ruft, eine typische islamische Lobpreisung Gottes. Der Mann befand sich zum Tatzeitpunkt auf einem zweitägigen Freigang und sollte am Dienstag wieder in seine Zelle im Gefängnis von Marche-en-Famenne zurückkehren. Dort fanden die Ermittler einen Koran und einen Gebetsteppich.

Der Mann saß wegen Vergehen wie Diebstahl und Drogenhandel im Gefängnis.

Interessant ist der Hinweis, dass die Ermittler in seiner Zelle einen Koran und einen Gebetsteppich gefunden haben. Stehen die denn im direkten Zusammenhang zum Islam-Terror? Wie kann das denn sein bei der Religion des Friedens?

Loading...

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.