Linksextremes „Handelsblatt“ gibt AfD die Schuld an Großeinsatz der Polizei in Berlin!

Foto: Collage
Fake-News (Foto: Collage)

Schlagzeilen sind das Wichtigste in jedem Beitrag, den die Zeitungen ihrer Leser vor die Füße wirft. Beim linksextremen „Handelsblatt“ wurde eine Lüge zur Schlagzeile gemacht, um der AfD zu schaden:

Berliner AfD-Demonstration zwingt Polizei zu Großeinsatz

Das soll dem Leser suggerieren, dass die AfD-Demonstration Schuld daran hat, dass die Polizei ausrücken muss, um die Demonstration möglich zu machen. Was für eine miese Lüge. Denn wir wissen alle, dass die Linksfaschisten zum Großangriff auf die Andersdenkenden geblasen haben, wie das „Handelsblatt“ auch etwas später zugeben muss:

Die Berliner Polizei bereitet sich auf einen Großeinsatz bei einer geplanten Demonstration der AfD am Sonntag im Zentrum Berlins vor. Die Beamten sollen einen Zusammenstoß der angekündigten Gegendemonstrationen, zu denen teilweise gewaltbereite Protestierer erwartet werden, und AfD-Anhängern verhindern.

Leben wir lieber nach dem Motto: Stoppt den Hass der Linken!

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

6 Kommentare

  1. Heute 12 Uhr DEMO_Treffpunkt vor/auf den Eingangstreppen zum
    Naturkundemuseum in der Invalidenstr. (Kurze Hose, blaukariertes Hemd,
    Sonnenbrille (hochgeschoben auf Stirn). wir können dann die kurze
    Strecke zum Bahnhof laufen.
    WER KOMMT NOCH?

  2. Ich habe Handelsblatt und FAZ mal geliebt, als ich vor der Wende in die Zivilisation kam. Heute sind beide Blaetter bolschewistisch.

  3. Ganz einfach sollte jemand Abonnent des Handelsblatt sein, sollte er das Handelsblatt auffordern eine Richtigstellung zu drucken ansonsten würde er mit sofortiger Wirkung wegen Verbreitung von Hass und Hetze sein Abonnement kündigen.

    Wenn das genügend Abonnenten machen sinkt entweder die Auflage oder sie schreiben die Wahrheit. Das hat bei der BILD auch funktioniert. Zuerst sind die Leserzahlen eingebrochen und ab und zu erinnert sich die BILD was Journalismus heißt. Leider muss die BILD wohl erst auf eine Auflage von 500000 sinken, bis ein vollständiges umdenken einsetzt aber immerhin.

  4. ZITAT: „Leben wir lieber nach dem Motto: Stoppt den Hass der Linken!“ Nein. Leben wir lieber nach dem Motto: Stoppt die Linken!

    • so sehe ich das auch…der hass der „linken“ ist nicht zu stoppen…denn sie selbst sind der personifizierte hass….

Kommentare sind deaktiviert.