„Wartet ab, bis diese „TOLERANZ“ in Deutschland die Oberhand hat“

Wartet ab, bis diese „TOLERANZ“ in Deutschland die Oberhand hat (Bild: Screenshot)
Wartet ab, bis diese „TOLERANZ“ in Deutschland die Oberhand hat (Bild: Screenshot)

Ein junger Marokkaner, der „Versteckte Kamera“ spielt, läuft durch eine marokkanische Stadt und erweckt den Eindruck, er würde im Ramadan Wasser trinken,  sprich, er würde nicht fasten. Was im nachfolgenden Video dann zu sehen ist, kommentiert Imad Karim auf seiner Facebook-Seite und lässt für unsere Zukunft Schlimmes erahnen:

„Wir sehen, wie alle frommen A********* auf ihn reagieren. Alle, aber ALLE wollen ihn schlagen, weil er während Ramadan in der Öffentlichkeit Wasser trinken würde. Die Schläger sind ganz normale äußerlich modern und westlich angezogene Marokkaner. Ich werde die Sch***Dialoge nicht übersetzen, denn sie bestehen aus Beleidigungen und Drohungen. Die Mimik reicht schon.

Hier sehen wir, wie das öffentliche Leben in einem islamischen Land (des) funktioniert!!!

Am Ende erklärt er seinen Bedrohern die Situation und am Ende sind alle glücklich, dass es nur eine Sendung mit der „Versteckten Kamera“ war.

Ich s****…….auf solche Sendung und solchen Humor!!!!!!!!!!

Na ja, für die Grünen und linksvergrünten Erbsenhirne ist das reine TOLERANZ! Wartet ab, bis diese TOLERANZ bei euch die Oberhand hat!!!!

Was sehen wir hier? Wir sehen Abschaum, wenn der Abschaum Macht bekommt!“

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

21 Kommentare

  1. ja die toleranz des istlahm, habe 3 jahre beruflich in einem islamischen land leben müssen. will das hier unter keinen umständen umgesetzt sehen.

  2. Schickt doch mal den Kopftuch-Pfarrer Sedlmeier dahin. Wenn die dort mit ihm fertig sind, er keine Zähne mehr hat und ihm der A…. glüht, dann wünschte er sich sicher, der Rede Frau Weidels besser zugehört zu haben. Statt so ein Kasperletheater zu veranstalten. Das Video sei übrigens allen „Gegendemonstranten“ am Sonntag in Berlin empfohlen. Den bunten Traumtänzern ist der Ernst der Lage überhaupt nicht klar. Sie zerstören die Zukunft unserer Kinder und klatschen noch dabei.

    • Auch wenn die Linken das Video sehen würden, würden sie es nicht verstehen. In der einen Gehirnzelle ist nur Platz für die linke Ideologie. Für gesunden Menschenverstand bräuchte man ein ganzes Gehirn. Der Pfaffe hat bewiesen, als Gott das Gehirn vergeben hat war der auf dem Klo.

  3. Diese „Toleranz“ kann man schon in vielen Regionen unseres Landes erleben. Und irgendwann finden wir sie auch in unseren Gesetzen wieder.

  4. Bis zum Schluß des Films haben sie sich ja zu richtig tollen Moslems gemausert, so wie sich die Angela, der Anton und die Claudia das wünschen für Deutschland.
    Könnte locker als Werbefilm für gelebte Toleranz beim ÖR durchgehen.

  5. Wenn man bedenkt, dass in Deutschland letztes Jahr deswegen jemand in einer Fußgängerzone von einem Moslem erstochen worden ist, weil er ein Eis während des Ramadans gegessen hatte, weiß man, wie es mit Andersdenkenden geht, wenn der Islam die Oberhand hat.
    Der Islam muss verboten werden – eine Ideologie, welche das Ermorden von „Ungläubigen“ und den sexuellen Missbrauch von Kindern propagiert, ist grundgesetzwidrig.
    Deshalb: R a u s mit allen Moslems aus Deutschland!

  6. Alle, einschließlich der Musels, reden immer von Toleranz, die sie selbstverständlich nicht aufbringen müssten uns gegenüber, was aber (natürlich) verschwiegen wird.
    Am Ende läuft es darauf hinaus, dass wir ihre Intoleranz tolerieren sollen; denn schließlich sind sie ja die (neuen) Herrenmenschen. (:schlapplach:)
    Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.

  7. Es ist Rammeldan, da macht das grillen vor Sonneuntergang, ganz besonders von Schweinefleisch besonders viel Spaß, vor allem wenn man inder Nachbarschaft Bückbeter hat.

    • …nur sollte man aufpassen, dass nicht zu viele in der Gegen sich aufhalten. Sonst wird dem Griller gezeigt, wie friedlich diese „Religion“ ist. Denn sie verlangen, dass die Kuffar sich ihnen anpassen, Rücksicht nehmen.
      So wie in ihrer Heimat????

    • Sicher, zumal man ja wohl unter sich bleibt, die dürfen ja vor Sonnenuntergang nicht grillen. :-Þ

  8. Auch wenn nicht alle Moslems intolerant und gewaltbereit sind, folgt die Mehrheit den Vorgaben des Korans – der Koran lässt ihnen keine Wahl. Aufzubegehren traut man sich nicht – man sieht im obigen Video was dann passiert.
    Ich habe aus beruflichen Gründen viele Jahre in moslemischen Ländern gelebt. Es ist sicherlich angenehm, in diesen Ländern in einem luxoriösen Hotel zu urlauben. Der Alltag unter dem Islam ist aber bei weitem nicht so kuschelig. Vor allem nicht für uns Frauen. Allen Gutmenschen kann ich versichern, dass sie dieses Leben nicht für ihre Heimat und ihre Kinder möchten.

  9. Toleranz ist in Deutchland schon längst zur Tollerei verkommen, oder wie soll man sich sonst erklären, was hier seit über zwei Jahren abgeht? Im EU-Ausland lacht man zumindest hinter vorgehaltener Hand nur noch über das Murksel und wohl auch über die, die es immer noch gewähren lassen, nämlich über die Mehrheit der deutschen Wähler.

    • Die EU Diktatur! Zitat>: In Teil 9 des 12 Seiten langen Arbeitspapiers wird von allen Medien ein »Mindestprogrammanteil« verlangt, in dem sie künftig die »Kultur der Toleranz« verbreiten müssen .

      Kinder und Jugendliche sollen in »Umerziehungsprogrammen« zur »Kultur der Toleranz« gezwungen werden. Toleranz soll in den Grundschulen fester Teil des täglichen Unterrichts und wichtiger als alle anderen Unterrichtsinhalte werden.

      Noch absurder: Soldaten dürfen künftig kein Feindbild mehr haben. Die EU will, dass Soldaten in Kursen dazu erzogen werden, dass ihre zu bekämpfenden Gegner ihnen völlig gleichgestellt seien. https://marbec14.wordpress.com/2015/01/09/eu-plan-umerziehungslager-fur-andersdenkende/

Kommentare sind deaktiviert.