17 jähriges Goldstück aus Somalia auf Sextrip in Bonn

Foto: Pixabay
Immer mehr Frauen werden Opfer sexueller Gewalt ('Foto: Pixabay)

Vorläufig festgenommen wurde in der Nacht zu Sonntag ein 17-jähriger Jugendlicher. Er steht im Verdacht, mehrere Frauen im Umfeld des Bonner Hauptbahnhofs bedrängt und sexuell belästigt, in einem Fall auch sexuell genötigt zu haben.

Gegen 03:05 Uhr hatte ein Streifenteam der Bonner City-Wache den 17-Jährigen am Hauptbahnhof festnehmen können. Ein 41-jähriger Taxifahrer, der eine der Attacken des Jugendlichen beobachtet hatte, war eingeschritten, hatte die Geschädigte in Sicherheit gebracht sowie die Polizei verständigt. Während der Sachverhaltsaufnahme erschien eine weitere Geschädigte bei den Beamten und schilderte eine ähnliche Tat zu ihrem Nachteil, die sich wenige Minuten zuvor ereignet hatte. Dabei war der 17-Jährige auf sie zugekommen und hatte sie unmittelbar unsittlich berührt.

Im Rahmen erster Ermittlungen ergaben sich außerdem Hinweise auf eine weitere sexuelle Belästigung zum Nachteil zweier Frauen in der Colmantstraße. Hier bitten die zuständigen Ermittler des Kriminalkommissariats 12 die mutmaßlichen Geschädigten, sich umgehend unter 0228/15-0 zu melden.

Die Maßnahmen gegen den 17-jährigen Somalier, der zum Tatzeitpunkt aus einem Jugendheim abgängig war, dauern indes weiter an.

Dies ist nur ein kleiner Einzelfall von vielen, die sich tagtäglich in Bonn und anderswo abspielen und nicht aufgebauscht werden sollten, weil das den Rechten (die Recht haben)  in die Hände spielen und nur Vorurteile schüren würde, wo doch die Kriminalitätsrate zurückgegangen und Deutschland so sicher wie noch nie ist. Das, was wir täglich erleben, ist ja nur gefühlt.

Wir Frauen freuen uns auf Millionen weitere illegale potentielle Testosteronbomben aus Arabien und Afrika, die uns Frau Merkel schenkt und die wir lebenslang pempern dürfen. Wenn die gequälte Bevölkerung Schutz fordert (u.a. Frauen/Mütter gegen Gewalt) werden diese armen Menschen neuerdings als rassistisch und rechtsextrem kriminalisiert. Wir unverhüllten deutschen Schlampen im Minirock, die für den Holocaust verantwortlich sind, obwohl sie damals noch gar nicht auf der Welt waren, bedanken uns daher für die importierte sexuelle Gewalt und die islamischen Ritualmorde an deutschen Frauen, da wir uns auch einer übel gelaunten Klapperschlange vorurteilsfrei und verständnisvoll nähern und Religionsfreiheit haben!  (VB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.