Wenn Linksfaschisten den Katholikentag kapern

Symbolfoto: Screenshot/Youtube

Selbst durch die Kirche zieht sich mittlerweile ein tiefer, von Angela Merkel gezogener Graben. Das konnte man zum Beispiel am Kirchentag in Münster beobachten. Die „Bild“ vermeldet:

Bei dem zwei-jährlichen Treffen der Katholiken in Münster kam es am Samstag zum Tumult. Der Grund: Der AfD-Bundestagsabgeordnete Volker Münz (53) wurde von den Veranstaltern zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Bereits bei der Vorstellung des AfD-Politikers rannten Aktivisten in der Messehalle zur Bühne und hielten ein Plakat hoch mit der Aufschrift „Suche Frieden – nicht die AfD – für eine antifaschistische Kirche“. Schon vor Beginn der Diskussion zogen mehr als tausend Menschen durch die Münsteraner Innenstadt, um gegen die Teilnahme des AfD-Mannes zu demonstrieren…

Diese Linksfaschisten, die intellektuell nicht in der Lage sind, sich mit den Argumenten von Andersdenkenden auseinander zu setzen, sonder nur dumm und blöde herumschreien, erhalten natürlich Unterstützung von ganz oben:

Vertreter von Union, SPD, Grünen, Linken und FDP kritisierten bei der Diskussionsrunde zum Thema „Kirche und Religion in Staat und Gesellschaft“ die Positionen von Münz und der AfD scharf, der mit umstrittenen Aussagen sowohl Buh-Rufe als auch Applaus aus dem Publikum bekam…

Und es sind die Linksfaschisten, die den Hass weiter schüren:

Die Linken-Bundestagsabgeordnete Christine Buchholz (47) beklagte eine „gesellschaftliche Rechtsentwicklung“ in Deutschland, die auch mit der AfD zu tun habe.

Die AfD dulde Rechtspopulisten wie Höcke und Poggenburg in ihren Reihen, dazu müsse sich auch Münz klar bekennen. „Es ist absolut absurd, sich als der Wolf im Schafspelz hier hinzustellen, als wenn Sie mit all dem nichts zu tun hätten“, sagte Buchholz. Durch die AfD drohten „dunkelste Zeiten“, die Partei habe allenfalls eine „bürgerliche Fassade“, rücke aber „Schritt für Schritt weiter nach rechts“.

Schuld daran sind natürlich auch die Hassprediger und „Kardinalmarxisten“, für die die Nächstenliebe nur für politisch korrekte Menschen gilt. So wird das nichts mit Deutschland, wenn bereits die Kirche von den Linkfaschisten gekapert werden kann. Friede sei mit euch!