„Protest Kaffee trinken“ in Burgwedel

Kaffeetrinken in Burgwedel (Bild: Clara Grube)
Kaffeetrinken in Burgwedel (Bild: Clara Grube)

Courage- auch Mut, Wagemut oder Beherztheit, bedeutet, dass man sich traut und fähig ist, etwas zu wagen, das heißt, sich beispielsweise in eine mit Unsicherheiten verbundene Situation zu begeben.

Diese Courage, diesen Mut, der mittlerweile in Deutschland im Merkeljahr 2018 notwendig ist, wenn man seine Meinung kund tun will, bewiesen am Samstag Bürger in Burgwedel.

Protest Kaffee trinken in Burgwedel (Bild: Clara Grube)
Protest Kaffee trinken in Burgwedel (Bild: Clara Grube)

Unter dem Motto „Protest Kaffee trinken“ traten die Initiatorin Clara Gruber und ihre Mitstreiter für ihre Überzeugung ein, dass Schluss sein muss mit Angela Merkels Politik der offenen Grenzen und den daraus resultierenden Konsequenzen gerade für Frauen. „Tägliche Überfälle, Vergewaltigungen und Messerstechereien müssen endlich konsequent bestraft werden. STOPPT die Kuscheljustiz.“

„Unser Tag in Burgwedel.Klein aber fein. es war wieder sehr schön.. die Polizei total freundlich, vorbei gehende schauten sich die Plakate an, einige nickten zustimmend –  trauten sich aber nicht so wirklich sich auf nen Kaffee zu uns zu setzen.“ Was Grube jedoch  unheimlich wütend macht, sagt sie ebenfalls sehr deutlich: „Gewisse Leute die sich Patrioten nennen.. trotz zweimaligem Teilen der Veranstaltung in gewisser Gruppe ist nicht einer von denen dort gewesen… Witzfiguren mit großer Fresse mehr sind das nicht… wir werden weiter machen und uns nicht entmutigen lassen.“ (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.