Markus Söder: Islamist und Feind der Bayern?

Foto: Imago

Bekanntlich ist die AfD die einzige Partei in Deutschland, die sich gegen die Islamisierung unseres Landes wehren will. Interessant ist in diesem Zusammenhang der Hass der CSU auf die AfD. Wir lesen in der „Bild„, die den „Spiegel“ zitiert, dass die CSU in einem internen Strategiepapier die rechtspopulistische Alternative für Deutschland zum Feind erklärt. Darin heißt es: „Wir werden keinerlei Grenzüberschreitungen mehr dulden und deutlich machen: Die AfD ist ein Feind von allem, für das Bayern steht.“

Logischerweise bedeutet das also, dass die CSU Wert darauf legt, dass aus Bayern durch die Islamisierung zugunsten der Migranten ein ganz anderes Bundesland wird, als wir es kennen und schätzen. Auch für Söder gehört der Islam ja nach Bayern. Und das bedeutet wiederum, dass jeder, der die CSU wählt, aus dem Freistaat einen islamischen Gottesstaat machen möchte. Ein weiterer Beleg für diese These könnte auch eine Meldung der dts-Nachrichtenagentur sein:

Die Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Annalena Baerbock, empfiehlt nach der Bayernwahl am 14. Oktober 2018, wenn nötig auch Sondierungsgespräche mit der bisher regierenden CSU unter Ministerpräsident Markus Söder zu führen. Der „Welt am Sonntag“ sagte Baerbock: „Für uns gilt in Bayern das Gleiche wie nach der Bundestagswahl im Herbst: Wir kämpfen für einen Politikwechsel.“ Bei einem entsprechenden Wahlergebnis setze sich die Partei an den Verhandlungstisch…

Da die CSU an der Macht bleiben und die AfD unten halten will, wird sie wohl auch mit den Grünen ein Bündnis eingehen wollen. Auch das sollten sich die Bayern vor Augen halten, wenn sie ihr Kreuz machen.

9 Kommentare

  1. Wir werden keinerlei Grenzüberschreitungen mehr dulden und veröffentlichen. Die „Umsiedler“ werden nachts, mit dem Flugzeug nach Bayern gebracht. Um es deutlich zu machen, indem wir wieder unseren Merkel-Bettvorleger Seehofer nach vorne schicken und der dann, die auf den Kopf gestellte Kriminalstatistik wieder verlesen soll. Natürlich ist der Feind in Bayern die AfD, wer auch sonst?

  2. Brummbär schüttelt

    den dicken Bärenkopf, Na, der Söder Markus ist doch kein islamist !
    Der Bub ist lediglich ein bayuvarischer Politiker !
    Und als solcher ist ihm, – wie einst Altvater FJS – der Machterhalt das wichtigste !
    Ein paar tausend Allah ui Ackba brüllende Kuffnucrken gefährden die Hausmacht der CSU
    viel weniger, als ein paar Patrioten der AfD.
    Da liegt der Döner im Pfeffer !

  3. Ja meine Bayrischen Landsleute interessiert nix außer, das mir scha immer schwarz gwählt hom. Wenn im Parteiprogramm steht alle ab 65 die nicht mehr für den Staat arbeiten können, oder wollen werden ab morgen auf offener Straße erschossen, wählen sie trotzdem noch CSU. Erst wenn’s den Bauern richtig an Geld geht werden die wach, aber dann ist’s leider rum.

  4. Der Söder von CSU ist für mich genauso ein absoluter antideutscher, islamaffiner Linksideologe wie sein Grüner Genosse Habeck aus dem Altparteienkartell; zudem sehen sich diese beiden linken Typen sogar auch ziemlich ähnlich.
    Ich wünsche bei Gott, dass die Wähler Bayerns spätestens zur kommenden Landtagswahl aufwachen und den schwarzrotrotgelbgrünen Volks.- und Vaterlandsverräterparteien ein Wahldebakel erster Güte bescheren, indem sie der basisdemokratischen, patriotischen AfD den Wahlsieg schenken werden!
    Der

  5. „Alle außer der AfD singen im Chor: Herein spaziert, herein spaziert….. “ ob „Scheinflüchtlinge“ oder EU-Erweiterung um jeden Preis zu Lasten des Zugochsen Deutschland.Jeder will sich mit dem Geld der Deutschen sanieren und plädiert für eine Transferunion. England hat rechtzeitig die Reißleine gezogen.

    Und hier wird seit Jahren reine Ammenmärchen- Propaganda verbreitet!
    „Deutschland ist ein reiches Land“ – Ständig wird das von der Politikerkaste und den wohlgenährten Bürgern, die das Ammenmärchen auch noch glaubt, lautstark voller Überzeugung und stolzgeschwellter Brust in die Welt hinaus posaunt. Mit der weltweiten Wirkung: Kommt alle, wir geben einen aus – Freibier no Limit!

    Der AFD werden selbst von ihren Gegnern die besten Kompetenzwerte bescheinigt (WELT.de = SPD Sprachrohr) und das ist doch auch kein Wunder. „AfD ist Oppositionsarbeit vom Feinsten mit höchster Politik-Kompetenz“ Vollkommen nachvollziehbar. Fast alle Warnungen der AfD sind inzwischen Realität, im Bundestag werden sinnvolle Anträge gestellt und erstklassige Redebeiträge abgeliefert.
    Der ideologische freie Geist hat nun einmal die besten Werte, weil er frei denken und sich entfalten kann. Ein hoch auf den gesunden MENSCHENVERSTAND.

    Die AfD Politiker zeigen sich in den Bundestagsdebatten als sachkundig und kompetent. Erfreulicherweise werden diese Debatten auf Phönix übertragen, die Zuschauer können sich ein objektives Bild machen. Der Zuspruch wäre noch größer,wenn AfD Politiker auch in den Talk Shows eingeladen werden würden, es gibt genug Themen, bei denen erfahrene Praktiker mit diskutieren könnten. Diesen Eindruck wollen aber die ÖRR nicht vermitteln, damit diese Partei nicht noch mehr Zulauf erhält.

    Die meisten Abgeordneten der AFD bringen eben beruflichen Background zu Sachthemen in die Debatten ein. Geht es um die Landesverteidigung spricht ein Oberst der Bundeswehr (Lucassen), geht es um das Gesundheitswesen redet ein Medizinprofessor (Gehrke), geht es um innere Sicherheit berichtet ein Oberstaatsanwalt (Reusch), geht es um Finanzen meldet sich ein Diplom Kaufmann (bester Absolvent seines Jahrgang in BaWü) und anerkannter Finanz- sowie Edelmetall-Experte (Boehringer) oder ein Professor für Betriebswirtschaft (Weyel) zu Wort, geht es um Abgasnormen spricht ein promovierter Maschinenbauer und diplomierter Chemiker (Spaniel), geht es um Wirtschaft und Energie habe die einen Physik-Professor (Heßenkemper) zur Hand um nur einige zu nennen. Das Potenzial in dieser Partei ist enorm.

    Die Reden der AfD im Bundestag isind wirklich ein Genuss für jeden rechtstreuen demokratiebegeisterten Bürger. Zu sehen auf Phönix und Youtube. Natürlich hat Sie die größte Kompetenz, die Abgeordneten haben alle fundierte Ausbildungen, Berufserfahrungen, etc und noch viel wichtiger: Sie hat die Probleme nicht verursacht!

    Die Bürger könnten der AfD freundlich DANKE sagen. Sie informiert schnell und sachlich alle Themen die die „Etablierten“ gerne unter den Teppich kehren würden.
    Auf die jetzigen Probleme, nicht nur der illegale Masseneinwanderung, hat die AfD bereits schon vor Jahren aufmerksam gemacht und gewarnt. Fast alle Warnungen der AfD sind inzwischen Realität, im Bundestag werden sinnvolle Anträge gestellt und erstklassige Redebeiträge abgeliefert. Opposition vom Feinsten mit Gegnern auf Kindergarten-Niveau.

    Die AfD ist die einzige ehrliche, basisdemokratische und echte Volkspartei die sich noch für die Interessen und Rechte der deutschen Wähler, auch jenen gut integrierten Deutschen mit Migrationshintergrund, einsetzt.
    Mit einfachen und kurzen Worten: „Die AfD kümmert sich“
    und hält ihre Wahlversprechen.
    Man kann sich bereits jetzt gut vorstellen, dass die AfD bei der nächsten BT-Wahl soviel Stimmen erhält, dass sie automatisch m.d. Regierungsbildung beauftragt werden wird.
    Jetzt müssen sich nur noch mehr Wähler für die AfD entscheiden, dann könnten wir es eventuell noch schaffen!

  6. Eindeutig ist es so, dass mit Ausnahme der AfD alle Parteien eine mehr oder weniger gesteuerte und zahlenmäßig begrenze Zuwanderung für wünschenswert halten, wenn nur die blöden Begleitrtscheinungen nicht wären.
    Verschweigen geht auf die Dauer nicht, das wissen sie.
    Als nächstes werden die Schulen, die Abschlüsse und das allgemeíne Klima im Focus stehen, auch das Gesundheitssystm und die Haushalte von Städten und Gemeinden werden Probleme bekommen. Aber, gemeinsam mit der AfD wird nichts gehen, da sind die Parteien festgelegt.
    Deshalb sind die Möglichkeiten de Zusammenarbeit noch begrenzter, als das rein von den Sachverhalten her möglich wäre.
    Die anderen müssen sich gewissermaßen immer erst einmal auf ein eigenes Konzept ohne AfD einigen, denn mit ihr etwas zu beschließen, was sonst keine Mehrheit hätte, das geht ja gar nicht.

    Das wird sich esrt ändern, wenn die AfD deutlich mehr Stimmen bekommt, dann wird unter den bekannten Schmerzen der Sinneswandel vollziehen.
    Das wiederum hängt davon ab, was die AfD auch auf anderen Politikfeldern zuwege bringt, also wird es nicht einfach und schnell gehen.

    Im Parlament zu bleiben ist das erste wichtige Ziel.
    Den Anteil de Sitze auszubauen und in den Ausschüssen gute Arbeit zu machen, was gute Leute erfordert, und auch gute Debattenbeiträge zu liefern, ist genau so wichtig.
    Dann wird es gelingen, mehr Einfluss zu bekommen.

  7. Die Bayern werden mehrheitlich wieder die CSU wählen. Die Erklärung 2018 wurde von etwa 150.000 Bürgern unterschrieben. Das zeigt in etwa, wie klein der Kreis derjenigen ist, die sich aus der Propagandamatrix befreit haben. Seit der Grenzöffnung sind mittlerweile zweieinhalb Jahre ins Land gegangen. Diejenigen, die noch immer nicht erwacht sind, sind fest mit der Matrix verbunden und werden das Land in den Untergang wählen. Man muss sich auch die Asymmetrie der Situation klarmachen. Die Uno will die Umvolkung, die EU will sie, die Bundesregierung will sie, der Großteil der formalen Opposition will sie, die Mehrheit der Bürger wählt sie, und nur etwa 150.000 einsame Kämpfer stehen denen gegenüber. Der biblische Kampf David gegen Goliath war geradezu läppisch dagegen.

  8. Das die Altparteien sich nicht unterscheiden und das es im Prinzip egal ist, ob man nun Grüne, Linke oder CSU wählt, haben viele bereits begriffen. Aber besonders die Senioren können es nicht begreifen oder wollen es nicht verstehen, daß die Altparteien allesamt Verräter an den Deutschen sind. Schwer, denen das glaubhaft zu machen.

    Und dann sind da noch die Wahlhelfer (sic!) der Altparteien, die nicht wirklich vertrauenswürdig die Stimmzettel auszählen. Ich denke, es ist nicht zuviel gesagt, wenn man von Wahlbetrug spricht

Kommentare sind deaktiviert.