Junge Alternative Stuttgart: Friedliche Demonstration gegen DITIB-Moschee in Feuerbach

JA Stuttgart (Bild: JA)
JA Stuttgart (Bild: JA)

Stuttgart – Die Junge Alternative  (JA) Stuttgart hielt am Samstag ihre Kundgebung gegen die Ditib-Moschee und den radikalen politischen Islam in der grünen Hochburg Stuttgart ab.

Es war die erste Demo von JA und AfD im linksgrün dominierten Städtle, wo man den Begriff „Demo“ gemeinhin erstmal mit Themen wie Stuttgart 21, Fahrverboten oder der Rettung des Juchtenkäfers in Verbindung bringt. Aber es wird nicht die letzte gewesen sein: „Wir sind gekommen, um zu bleiben – jetzt auch auf den Stuttgarter Straßen! Heute mit etwa 120 Teilnehmern, schon bald sicherlich mit deutlich mehr…“, so die JA zuversichtlich.

Wie Jouwatch berichtete, hatte die Stadt Stuttgart versucht, die Demonstration in Stuttgart-Feuerbach zu untersagen und stattdessen eine Örtlichkeit in Zuffenhausen zugewiesen. Die Begründung: Man habe eine Abwägung vornehmen und „ausnahmsweise“ die Religionsfreiheit über die Versammlungsfreiheit stellen müssen. Die Junge Alternative hatte am Freitag per Eilantrag durchgesetzt, dass die Demonstration dann doch in Feuerbach stattfinden darf.

JA Stuttgart (Bild: JA)
JA Stuttgart (Bild: JA)

Unter dem Motto „Ditib stoppen – Deutschland retten“ waren hochkarätige Redner der AfD am Samstag am Start: die Landtagsabgeordnete Dr. Christina Baum, Bundestagsabgeordneter Thomas Seitz, MdB sowie unser Landesvorsitzender Ralf Özkara. Komplettiert wurde die Palette der Redner durch Reimond Hoffmann – AfD als Vertreter der Jungen Alternative.

Nach Auskunft der Polizei – bei der sich die Veranstalter für die hervorragende Arbeit bedankten – versammelten sich bis zu 350 Gegendemonstranten. Zwei Menschen, die dem linken Spektrum zugeordnet werden, kamen in Gewahrsam, weil die Polizei bei ihnen Messer fand, so die Stuttgarter Zeitung. „Die Gegendemonstranten, erneut eine unselige Mischung aus bunten Bessermenschen und gewaltbereiten Antifa-Krawallos, waren gut abgeschirmt“, so die JA, die feststellt: „Wir sind nun im Straßenbild angekommen, auch außerhalb der Wahlkampfzeit. Und das ist gut so!“ (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.