Somalia: Frau gesteinigt

Symbolfoto:Durch Bill45/shutterstock
Frau gesteinigt (Symbolfoto:Durch Bill45/shutterstock)

In Somalia haben islamische al-Shabab Kämpfer nach eigenen Angaben eine Frau zu Tode gesteinigt. Sie hatten sie für schuldig befunden, mit elf Männern gleichzeitig verheiratet gewesen zu sein.

Wie der Radiosender al-Qaida-Radiosender Andalus berichtete, wurde die Frau am Mittwoch gesteinigt, nachdem ein al-Shabab-„Gericht“ in der Stadt Sablale in der Region Lower Shabelle  das Todesurteil verkündet hatte, berichtet msn.com.

Maskierte Männer hätten daraufhin die 30-jährigen Shukri Abdullahi Warsame auf einem öffentlichen Platz zu Tode gesteinigt.

Der selbsternannte Richter sagte, die Frau habe gestanden, heimlich 11 Männer hintereinander geheiratet zu haben, ohne eine Scheidung zu beantragen.

Al-Shabab kämpft seit Jahren um die Einführung der Scharia am Horn von Afrika. Die Islam-Terrorgruppe verurteilt häufig verdächtigte Spione und Personen, die wegen Ehebruchs angeklagt sind, ohne einen ordentlichen Justizprozeß, beklagen Menschenrechtsgruppen. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...