Verköstigung à la R2G Berlin

Symbolfoto: Screenshot/Youtube
Symbolfoto: Screenshot/Youtube

Berlin ist eine Reise wert… nun auch für Grill-Gourmets. Wie rbb24.de berichtete, mussten die Ordnungskräfte ein besonderes „Happening“ im Volkspark Friedrichshain beenden.

 Von Nils Kröger

Polizei und Feuerwehr mussten am Sonntag zu einem Einsatz im Volkspark Friedrichshain ausrücken. Parkbesucher hatten auf eine Gruppe von rund 150 Menschen hingewiesen, die offenbar sehr hungrig waren. Auf ihren Spießen drehten sich gleich zwölf Schafe. (…)

 Wusste gar nicht, dass es sich bei rund 150 Menschen um eine „Gruppe“ handelt? Das Militär spricht bei dieser Größenordnung von einer Kompanie. Ist aber natürlich alles Ansichtssache. Vielleicht handelte es sich aber auch um eine Aufzeichnung von „Kochduell“, „Das perfekte Diner“ oder „Mein Lokal, dein Lokal“… daher nun zur Auflösung.

 (…) Die gehäuteten Schafe drehten sich laut Polizei auf Spießen, die von Autobatterien angetrieben wurden. Die glühenden Kohlen lagen laut einem Polizeisprecher ungeschützt auf dem trockenen Rasen, so dass Brandgefahr bestand. Auf Nachfrage sagten die Verantwortlichen, sie würden diese Grillpartys seit zehn Jahren veranstalten, um Ostern zu feiern. (…)

 Es handelte sich also nicht um eine Fernsehsendung sondern um eine religiöse Veranstaltung. Diese verrückten Christen mit ihren Bräuchen… die machen mir Spaß. Scheint aber eine besondere „Gruppe“ gewesen zu sein, wenn diese Ostern erst im Mai feiern. Zum Glück handelte es sich um eine friedlebende Strömung, denn die hungrigen Pilger kamen den Aufforderungen der Polizei nach und bauten die Utensilien ab. Trotzdem droht den Kreuzfahrern ein Bußgeld (kann laut Senatsverwaltung bis zu 5.000 EUR erreichen).

Finde ich irgendwie ungerecht. Da kommen diese Gläubigen endlich den Worten der Kanzlerin nach und dann sollen sie auch noch dafür bestraft werden. Vermutlich wird sich R2G ihrer erbarmen.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...