Luxemburg: Nackter Buschkrieger greift Passanten an

Foto: Durch Jaromir Chalabala/Shutterstock
Symbolfoto: Durch Jaromir Chalabala/Shutterstock

In der psychiatrischen Freiluftanstalt Europa explodiert mittlerweile tagtäglich an allen Ecken die bunte Vielfalt. Immer öfter in Form nackter Tatsachen, importiert aus den Weiten Afrikas. So auch am vergangenen Donnerstag in Luxemburg.

Von P.I. NEWS

Gegen 14.15 Uhr zog in der Innenstadt, vor dem “Lycée Michel Lucius”, einer Sekundarschule, eine nackte Gewaltfachkraft in den Kampf. Der afrikanische Krieger schlug auf geparkte Autos ein, attackierte einen Motorradfahrer und einen PKW-Lenker und versuchte einen Wagen zu entern, was ihm trotz heftigem Rütteln an der Tür nicht gelang.

 Danach griff er einen älteren Herrn an, schlug auf ihn ein und rang ihn zu Boden. Ein zweiter Senior, der zu Hilfe eilte, bekam ebenfalls gleich einen Faustschlag ab, sodass er zu Boden ging.

Auch als die Polizei eintraf, habe der Anhänger des Freikörperkampfes weiter randaliert, berichtet L’essentiel. Den Beamten gelang es aber dann doch die afrikanische Folkloreeinlage zu beenden. Der Gewaltafri wurde selbstverständlich nicht eingesperrt, sondern zur behutsamen Betreuung in ein Krankenhaus gebracht. Diagnose und Motiv werden vermutlich wieder sein: Psychisch instabil, traumatisiert, schwere Kindheit oder einfach nur, an diesem Tag keinen Schokopudding erhalten(lsg)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.