Neues vom unglaublichen, türkischen Erfindergeist

(Bild: shutterstock.com/Durch gorkem demir)
Die Türken - ein Erfindervolk (Bild: shutterstock.com/Durch gorkem demir)

Jetzt ist es raus und amtlich. Das sagenumwobene türkische Erfindervolk darf einen weiteren Eintrag auf der langen Liste der wegweisenden Erfindungen, die die Menschheit nach vorne gebracht hat, vermerken: Nach Döner und Kuddelsuppe wurde auch das Leibgericht der IKEA-Gänger von den Türken erfunden.

Ein Paukenschlag! Wie die Bild-Zeitung in einer Eilmeldung verkündete, hatten die Schweden die Bombe höchst persönlich platzen lassen: Köttbullar, die etwas fad schmeckenden Mini-Buletten, seien gar keine Erfindung der schwedischen Küche! Nein! Erfunden haben’s die Türken, die jedoch – islamisch korrekt und halal – Lamm- und Rindfleisch in die Klöpse mischen. Die Schweden hingegen verarbeiten – bis die Islamisierung abgeschlossen ist – noch harames Schweinefleisch und reichen dazu nicht Reis, sondern Kartoffelbrei und Preiselbeerkompott.

Laut einer Stellungnahme der schwedischen Regierung vom April 2018 basieren die schwedischen Fleischbällchen auf einem Rezept, das König Karl XII. aus dem Osmanischen Reich mitgebracht hat, und haben somit „womöglich“ einen türkischen Ursprung.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...