BKA fahndet nach linksextremer Brandstifterin

(Bild: BKA
Wer kennt diese Frau? (Bild: BKA)

Berlin – Die Berliner Polizei bittet um Mithilfe bei einer Fahndung des Bundeskriminalamtes (BKA). Das BKA sucht eine Frau, die an dem Brandanschlag am S-Bahnhof Treptower Park am 19. Juni 2017 beteiligt gewesen sein soll. Wie die Polizei mitteilte, soll sich die bislang unbekannte Frau kurz vor dem Brand in der Nähe des Tatortes in Treptow aufgehalten haben.

„Es war ein Anschlag, der uns alle traf! Organisiert und koordiniert von einem militanten Netzwerk, das bundesweit agiert“, so die Feststellung zum Brandanschlag, knapp drei Wochen vor dem G20-Gipfel in Hamburg im vergangenen Jahr. Auf insgesamt 13 Kabelschächte in fünf Bundesländern wurden Brandanschläge verübt. Laut einem später eingegangenem Bekennerschreiben wollten Linksextremisten damit „eines der zentralen Nervensysteme des Kapitalismus“ angreifen.

Ein verbrannter Kabelschacht hatte für ein Verkehrschaos im Berliner S-Bahnverkehr gesorgt. Nun bittet die Berliner Polizie um Mithilfe bei der Fahndung desBundeskriminalamtes (BKA).

Die Frau soll zwischen 16 und 30 Jahre alt sein und ist zwischen 1,69 und 1,76 m groß. Zum Tatzeitpunkt hatte sie rosa gefärbte Haare, trug einen hellen Sweater, eine schwarze Hose mit hellen Sportschuhen, eine braune Handtasche und ein blaues Halstuch.

Fotostrecke des BKA

(Fahndungsplakat BKA)
Wer kennt diese Frau? (Fahndungsplakat BKA)

Wer die unbekannte Frau kennt oder andere Angaben zum Brandanschlag machen kann, soll sich unter der Telefonnummer 0228 – 992222110 beim BKA oder jeder anderen Polizeidienststelle melden.