Wismar: Messerangriff im vollbesetzten Linienbus

Messerattacken (Foto:Durch victoras/shutterstock)
Messerattacken (Foto:Durch victoras/shutterstock)

Wismar – Es messert überall. In einem vollbesetzten Linienbus in Wismar sind am Dienstagnachmittag zwei aus Syrien stammende Männer in Streit geraten. Nach einem lauten Streit drückte einer der beiden Schutzsuchenden den Kopf gegen eine Fensterscheibe des Buses und schlug mehrfach mit der Faust auf den Kopf des Kontrahenten ein.

Mitfahrer konnten die beiden Männer voneinander trennen. Jedoch zog einer der beiden ein Messer und verletzte den anderen an Schulter und Knie, wie die Ostsee-Zeitung berichtet.

Ein unbeteiligtes 15-jähriges Mädchen, die der Auseinandersetzung ausweichen wollte, wurde ebenfalls mit dem Messer an der Brust verletzt. Der Tatverdächtige verließ daraufhin den Bus. Kräfte der Spezialeinheit konnten den Messerstecher festnehmen. Die Staatsanwaltschaft Schwerin hat am Mittwoch gegen den 27 Jahre alten syrischen Täter  einen Haftbefehl wegen Verdachts der Körperverletzung und der gefährlichen Körperverletzung beantragt. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung haben Polizeibeamte außerdem 50 Gramm Haschisch gefunden.

Die Polizei sucht trotzdem nach weiteren Zeugen des Vorfalles. Diese werden gebeten, sich im Polizeihauptrevier Wismar unter der Telefonnummer 03841/203 0 zu melden.

Nimmt die Zahl von Messerangriffen in MV zu?

Schon in der vergangenen Woche gab es in Wismar einen Messerangriff zwischen Jugendlichen ausländischer Herkunft. Bei dem Vorfall am Netto-Markt in der Bürgermeister-Haupt-Straße wurde ein 17-Jähriger von einem 16-Jährigen mit einem Messer am Bauch verletzt. Er musste ambulant behandelt. Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. Auch zu diesem Vorfall sucht die Polizei Zeugen (die OZ berichtete).

Die Ostsee-Zeitung stellt die fast schon skurril zu nennende Frage: „Nimmt die Zahl von Messerangriffen in MV zu?“ (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.