Die Ossis zeigen uns, wie es geht: AfD hat SPD eingeholt!

Foto: Collage
Hat fertig - die SPD (Foto: Collage)

Berlin – Im Osten der Republik ist die Welt noch in Ordnung, wissen die Bürger, welche Partei sie am meisten verarscht: Kein Umfrage-Rückenwind für die SPD zum Parteitag: Die Partei kommt im sogenannten „Sonntagstrend“, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für „Bild am Sonntag“ erhebt, erneut nur auf 18 Prozent. Im Osten kommt die SPD sogar nur auf 13 Prozent. CDU/CSU liegen unverändert bei 33 Prozent, die AfD verliert gegenüber der Vorwoche einen Zähler und fällt auf 13 Prozent.

Die Grünen steigen dagegen in der Wählergunst und erreichen nun 12 Prozent (Plus 1). Die Linke ist mit 11 Prozent genauso stark wie in der vorherigen Woche. Auch die FDP bleibt unverändert und erreicht 9 Prozent.

Auf die sonstigen Parteien entfallen 4 Prozent. Für den Sonntagstrend hat Emnid zwischen dem 12. und 18. April genau 2.437 Personen befragt. Frage: „Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?“

Es wird nicht mehr lange dauern, bis die AfD die SPD überholt hat. Zahlen aus Brandenburg und Sachsen bestätigen das. Hier könnte es die AfD sogar schaffen, an die Regierung zu kommen – wenn sich die Anti-Demokraten sich nicht gegen sie verbünden würden.