Die Sonne scheint und es geht wieder los: Afghanischer Asylbewerber soll im Schwimmbad Mädchen belästigt haben

Schwimmbad ( Symbolfoto: Durch seyomedo/Shutterstock)
Schwimmbad ( Symbolfoto: Durch seyomedo/Shutterstock)

Kaum ist die Bade-Saison eröffnet, dürfen sich Merkels Gäste wieder nach Lust und Laune, vor allen Dingen aber nach Lust austoben. „RP-Online“ hat wieder eine Meldung für uns, an die wir uns wohl auch in diesem Sommer wieder gewöhnen dürfen. Irgendwelche Proteste oder gar eine Gegenwehr wird dann von den linksgrünen Asylfanatikern als rechtes Gedankengut verurteilt. Im Düsseldorfer Stadtteil Flingern hat die Polizei einen 17-jährigen afghanischen Asylanten festgenommen, weil er sich einer Schülern „unsittlich“ genähert haben soll. Das Opfer soll sogar unter 14 Jahre alt sein.

Dazu muss man natürlich wissen, dass es in Afghanistan keine 14-jährigen Mädchen, sondern nur 14-jährige Frauen gibt, die man dann auch schwängern darf.

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...