Israel feiert seine Unabhängigkeit

Foto: Durch Dan Josephson/Shutterstock
Foto: Durch Dan Josephson/Shutterstock

Israel feierte am Mittwoch sein 70-jähriges Staatsbestehen. In der Hauptstadt  Jerusalem richtete Premier Netanyahu eine Friedensbotschaft an die Staaten der Region. 

Premierminister Benjamin Netanyahu sprach vor Tausenden Zuschauern und eröffnete die Festlichkeiten mit der traditionellen Fackelzeremonie. „Wir haben wirklich jeden Grund stolz zu sein“, so Israels Kulturministerin Miri Regev, Cheforganisatorin der Feierlichkeiten.  Israel ist sieben Jahrzehnte nach seiner Gründung militärisch stark und wirtschaftlich erfolgreich.

Netanyahu hatte auch eine Botschaft für die Feinde seines Landes. „Wir lassen uns im Kampf gegen die, die uns vernichten wollen, nicht abschrecken“, sagte er. „Wir wissen uns mit unseren eigenen Kräften zu verteidigen, die vom Geist der Freiheit angetrieben werden. Wir sind entschlossener denn je. Wir sind stärker denn je.“ In 70 Jahren würden die Feinde Israels ein Land vorfinden, das noch siebenmal stärker sei als jetzt, sagte der Regierungschef.

Er dankte dem engsten Verbündeten des jüdischen Staates, den USA. „Wir alle schätzen die US-Partnerschaft.“ Israel freue sich über „die historische Entscheidung“ von Präsident Donald Trump, „Jerusalem als unsere Hauptstadt anzuerkennen und die Botschaft des mächtigsten Landes der Welt dorthin zu verlegen“, so Netanyahu. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.