Heuchler: Maas und Barley verurteilen antisemitischen Angriff in Berlin

Foto: Imago
Foto: Imago

Es ist wirklich an Heuchelei nicht mehr zu überbieten. Herr Maas und Frau Barley gehören zu den Politikern, die die Flutung von Judenhassern ermöglicht und bejubelt haben und nun das: Außenminister Heiko Maas (SPD) und Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) haben den jüngsten antisemitischen Angriff in Berlin scharf verurteilt. „Wenn junge Männer bei uns attackiert werden, nur weil sie eine Kippa tragen, ist das unerträglich“, sagte Maas den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). „Juden dürfen sich bei uns nie wieder bedroht fühlen. Wir tragen Verantwortung dafür, uns schützend vor jüdisches Leben zu stellen.“ Barley sagte den Funke-Zeitungen: „Es ist unerträglich, wenn Juden in Deutschland auf offener Straße, mitten in Berlin, angegriffen werden. Das ist eine Schande für unser Land.“

Die Täter müssten unmittelbar zur Rechenschaft gezogen werden. Nach Polizeiangaben waren am Dienstagabend zwei Männer in Prenzlauer Berg von einer dreiköpfigen Gruppe antisemitisch beleidigt und attackiert worden. Die Opfer im Alter von 21 und 24 Jahren waren Kippa-Träger.

Die Judenhasser werden sich ein Ei darauf backen, dass Herr Maas und Frau Barley jetzt herumjammern. Das Kind ist in den Brunnen gefallen und die beiden haben mitgestoßen.