Migrant greift Demoteilnehmer und Journalisten nach „Merkel muss weg“-Demo an

Bild: (c) Philosophia Perennis
Polizeieinsatz gegen Mann, der Demoteilnehmer und einen Journalisten attackiert hatte (c) Philosophia Perennis

Cottbus – Eines der Zentren des Widerstandes ist unzweifelhaft Cottbus. Auch am Samstag fand dort eine erfolgreiche Demonstrationsveranstaltung unter dem Motto „Merkel muss weg“ – angemeldet durch die Bewegung „Zukunft Heimat“ statt.  Wie Jouwatch berichtete, protestierten mehrere Hunderte Menschen für ein Ende der illegalen Masseneinwanderung. Hierbei wurden Journalisten wie Demonstranten von einem Migranten angegriffen.

Durch den mutigen Einsatz vieler Bürger, die bei den mittlerweile bundesweiten Demonstrationen Gesicht zeigen, wurde Cottbus am Samstag einmal mehr Blickpunkt der Proteste im ganzen Land. Hunderte machten sich am Samstag für ein Ende der Politik der offenen Grenzen stark.

Die Angaben über die Teilnehmerzahl schwankt wie immer erheblich und wurde wie folgt angegeben: Die Veranstalter sprachen von bis zu 5.000 Teilnehmern, der RBB will 1.500 Demonstranten ausgemacht haben. Die Polizei macht seit geraumer Zeit keine Angaben mehr zur Teilnehmerzahl. Vier Mitglieder von David Berges Portal, Philosophia Perennis (PP), waren ebenfalls vor Ort und wollen knapp 3000 Demonstranten gezählt haben. Die Kundgebung verlief – bis auf den im Anschluss beschriebenen Zwischenfall – friedlich, was maßgeblich auch daran liegen mag, dass die „Antifa“ bzw. ihre Sponsoren die Versuche, die Cottbuser „Merkel muss weg“-Demos zu verhindern, inzwischen fast komplett eingestellt haben. Lediglich seien drei „eher Mitleid erregende Gegendemonstranten“ am Straßenrand gesichtet worden, so PP.

Worüber der deutsche Mainstream schweigt

In der Gewissheit, dass nachfolgender Zwischenfall durch die deutsche Mainstreammedien unberichtet bleibt, dokumentiert  PP das Geschehnis auf der Cottbuser „Merkel muss weg“- Demo wie folgt:

Zu einem bezeichnenden Zwischenfall kam es allerdings kurz nach der offiziellen Beendigung der Veranstaltung. Während sich die meisten Demonstranten auf den Nachhauseweg machten und die Veranstalter ihr Equipment zusammenräumten, lief ein junger arabisch aussehender Mann mit (s?)einer verschleierten Frau demonstrativ über den Platz an der Stadthalle.

Es soll dann zu ersten Wortgefechten gekommen sein, wobei es für uns nicht zu eruieren war, wer hier den Anfang gemacht hatte.

Nach verschiedensten Augenzeugen, mit denen ich sprechen konnte, wurde der junge Migrant aber schnell handgreiflich. Als der Photograph einer großen tschechischen Tageszeitung von den Rempeleien Photos machen wollte, soll der Mann mit Migrationshintergrund diesen zu Boden getreten haben.

Was sicher ist: Innerhalb kürzester Zeit schritt die Polizei ein und überwältigte den Mann, der mit der verhüllten Frau davon laufen wollte, vor dem Eingang zum Blechen Carré. In dem Einkaufszentrum war es in den letzten Monaten immer wieder zu Drohungen und Messerübergriffen von syrischen Jugendlichen auf die Bevölkerung gekommen.

Fast gleichzeitig war eine größere Gruppe junger Migranten, die optisch wie „minderjährige unbegleitete Flüchtlinge“ wirkten, herbei geeilt. Sie nahmen die Frau beiseite, führten sie weg und konnten nur durch einen massiven Polizeieinsatz zurückgehalten werden.

Genauere Informationen durch die Polizei vor Ort waren nicht zu bekommen, sobald wir über die Pressestelle der Polizei in Cottbus näheres herausfinden können, aktualisieren wir diesen Beitrag.

Auch unsere beiden Mitarbeiter von PP konnten ihrer journalistischen Arbeit nur deshalb nachgehen, weil die Polizei sie schützte. (Photo unten) Der vorbildliche Einsatz der Polizei überraschte besonders die Berliner, die auf dem Frauenmarsch ganz andere Erfahrungen machen mussten, positiv.“ (SB)

Anzeige
  • Geduldete

    Was ist eigentlich mit der Hamburger Demo, hätte das nicht diesen Montag wieder stattfinden müssen oder ist das nun endgültig gestorben?

  • Raitom

    Wieso wird hier immer mehr zensiert???

  • Raitom

    Das Dreckspack wird immer frecher!!!

  • Demokratiekaputt

    Ich am Sonnabend auch dort. Klasse Demo, leider weniger Leute als gedacht. Es waren viel mehr bei kalten Wetter. Aber es wird schon wieder, auch nach diesem Vorfall. Eine Kritik an den Artikelschreiber gerichtet: Der /die Täter flüchteten nicht in Richtung Blechen Carré, sondern Richtung Spree Galerie. Nur zur Korrektur. Danke.
    Habe diese Sozialschmarotzer schon gesehen als ich mit dem Bus an der Stadthalle ankam. Die fingen an sich zusammenzurotten, zogen sich aber dann ich Richtung Japanisches Teehäuschen/Töpferstrasse – Park zurück. Nach Ende der Demo an der
    Haltestelle Stadthalle, wieder eine größere Gruppe dieser sog. ,,Minderjährigen,, Sozialschmarotzer, die versuchten die Menschen mit diskriminierenden Sprüchen zu provozieren. Hier kamen Aussagen, nicht sehr laut aber doch verständlich, wie ,,Deutsche Kartoffel,, – und ich meine auch das Wort ,,Kuffar,, gehört zu haben. Als sie merkten das niemand darauf reagierte, und sich einige doch recht kräftig gebaute deutsche ,,Schränke,, aufbauten, verzogen sie sich wieder in Richtung Park.
    Wenn diese Provokationen so weiter gehen, wird wohl bald fremdes Blut fließen,wird es gespaltene Schädel und gebrochene Arme geben. Wir Cottbusser sind ein sehr dultsames friedliches Völkchen, doch wer den Bogen überspannt, wer meint er darf uns ungestraft beschimpfen und beleidigen, der lernt und von einer ganz anderen Seite kennen. Das mußten schon einmal solche ,,eingeflogenen Gäste,, in der ehem.
    DDR erleben, weil sie meinten sich hier genau so aufführen zu können wie zu Hause

    Darum gilt für uns alle Deshalb jetzt und zu jeder Zeit:

    NEIN NEIN NEIN!!!

    Jetzt ist Handeln angesagt, jetzt ist Gesicht zeigen angesagt, jetzt heißt es für sein Land, für seine Heimat und seine Kinder und Enkelkinder einzustehen, jetzt heißt es:

    KÄMPFEN KÄMPFEN KÄMPFEN.

    Denn: WER KÄMPFT KANN VERLIEREN, WER NICHT KÄMPFT HAT SCHON
    VERLOREN!!!

    AUF DIE STRASSE, AUF DIE STRASSE, AUF DIE STRASSE

    SCHLIESST EUCH AN, SCHLIESST EUCH AN, SCHLIESST EUCH AN

    WIDERSTAND, WIDERSTAND, WIDERSTAND

    Deutschlandweit kommt es zu immer mehr Demonstrationen, bisher sind folgende
    angekündigt: Die unten aufgeführten Termine sind nicht ganz vollständig, Sorry.

    16.04.2018 18:30 – 21:30 Uhr Montagsdemo Berlin
    16.04.2018 18:00 Hannover, HAGIDA 12.Montagsdemo
    17.04.2018 17:00 – 19:00 Uhr Bremen – Merkel muß weg
    18.04.2018 18:00 – 20:00 Uhr Berlin – Merkel muß weg –
    21.04.2018 14:00 – 16:00 Uhr Salzgitter, AfD Demo ,,Holen wir unser Land zurück,,
    23.04.2018 19:00 – 20:00 Uhr Hamburg
    26.04.2018 18:30 – 21:00 Uhr Augsburg –Die 68‘er und ihre geistigen Brandstifter
    05.05.2018 14:00 Uhr Kandel – Wir sind Kandel
    05.05.2018 14:00 Uhr Duisburg Am Hbf.- Mütter gegen Gewalt – Das Original
    09.06.2018 14:00 Berlin Demo Frauenbündnis mit Leyla Bilge
    17.06.2018 14:00 Berlin und Bundesweit – Tag der Patrioten –
    Jeden Mittwoch Berlin 18:00 vor dem Kanzleramt – Merkel muß weg –
    Jeden Mittwoch Erfurt 17:00 – Anger – Fischmarkt – Bahnhofsvorplatz
    Ab jetzt jeden 2. Montag Hamburg 19:00 – 20:00 Uhr – Dammtor/Dag-Hammarskjöd-Platz –Merkel muß weg

    • Irene Tausend

      Ich glaube die betteln wirklich um Schläge, sind wohl schon zu lange von zuhause fort und bekommen hier Entzugserscheinungen.

  • frederike

    EIn dickes Lob an die Polizei!

    • Al Cantara

      Willst Du Dich bei der Firma POLIZEI einschleimen ? Von wem werden die denn bezahlt und was ist ihre eidesgemäße Aufgabe ?

  • Eva

    Des Kanzlers? Also ein Gespenst, Phantom, Geist, Zombie?
    Das Merketier möchte etwas sein was es noch nie war und konnte, da hatte der Schröder recht.

  • Denkerich

    Wen dieser „Mann“ vom deutschen Steuerzahler alimentiert sein wollte und nun gewalttätig geworden ist, sollte er unverzüglich ein One-Way-Ticket in Richtung Heimat erhalten.

    • frederike

      Die denken wirklich sie haben hier Narrenfreiheit und können sich alles erlauben. Wie Eroberer

    • Al Cantara

      Und das am helllichten Tag, in aller Öffentlichkeit und der Sicherheit; daß noch ’ne ganze Menge Leute zuschauen werden. Wenn das kein Ausreizen der Provokation ist , was war es dann? Der Koranese wußte ganz genau was er mit seiner Koranesin da provoziert. Wenn die die Einheimischen so offensichtlich reizen, dann fliegen bald Gegenstände mit spitze Spitzen durch die Luft.

  • Knut Wuchtig

    Solang er nicht gestorben ist, wird er immer wieder laufen…

  • Simon

    „Merkel muß weg“ — ein auffällig unerträglicher Statement für:

    1. die roten Faschistentrupps in ihrem Kampf, den Kadaver des Marxismus zu reanimieren,

    2. die Nachfolger des übelsten Massenmörders, Kinderschänders, Sklaventreibers, Räubers und Lügners der Menschheitsgeschichte.

    Merkel wird von denen am eifrigsten beschützt, die sie am meisten vertritt. Wie tief ist dieses Land gesunken!

  • Wer sagt denn, dass der Müllsack eine Frau war? Könnte doch eine Musel-Transe gewesen sein.^^

  • Bau_Leiter

    ….er hat nur die Mama verteidigt…😆😆😆

  • Kathrin Mehlitz

    Gut gemacht liebe Cottbusser. Weiter so.
    Und so hart wie es ist, so zeigt man den Leuten auch, das sie sich zu benehmen haben. Gewaltfreier Widerstand-wir sind das Volk !

    • Gerd Töpfer

      Dein „Gewaltfreier Widerstand“ wird beizeiten nicht nur dir auf die Füße fallen.

    • Kathrin Mehlitz

      🙂
      Ich kann schlecht was anderes schreiben-oder?

    • Gerd Töpfer

      Warum kannst du das nicht? Ich kann das doch auch.

    • die Zahnfee (the tooth fairy)

      Aber nicht erwischen lassen beim nicht gewaltfreien Widerstand. Im Knast ist man dann nicht mehr einsatzfähig. Damit ist der Sache auch nicht gedient. Gruppe Freital lässt grüßen!

    • Gerd Töpfer

      Ich greife niemanden, nicht mal Antifanten, einfach so an. Ich werde aber ALLES nötige tun um einen Angriff gegen mich zu Blocken und den Kampf zu gewinnen, egal wie viele Bullen untätig daneben stehen. Und ich bestimme auch was Verhältnismäßig ist. Wenn das den Bullen nicht gefällt müssen sie eben ihren Job richtig machen, aber nicht jammern weil ich einem liegenden (KO) Angreifer noch 10 mal in die Fresse trete.

    • Irene Tausend

      darf ruhig ein bisschen rustikaler ausfallen der Widerstand sonst verstehen die das nicht.

    • Al Cantara

      absolut richtig. Tüchfühlung der etwas gröberen Art ist das Einzige was die Koranesen verstehen.

  • Herbert Priess

    Die Kundgebung verlief – bis auf den im Anschluss beschriebenen
    Zwischenfall – friedlich, was maßgeblich auch daran liegen mag, dass
    die „Antifa“ bzw. ihre Sponsoren die Versuche, die Cottbuser „Merkel
    muss weg“-Demos zu verhindern, inzwischen fast komplett eingestellt
    haben.

    Kann daran liegen, dass das Demogeld nicht mehr reicht um die ranzukarren und für umme machen die nix. Was die Polizei betrifft liegt deren Engagement und Professionalität darin begründet, dass sie sich mit ihren Bürgern identifizieren. Der Provokant mit seiner Frau? ist da eher uninteressant.

    • Gerd Töpfer

      Täusche ich mich, oder ist das seit dem Dreyer Auftritt so, dass die Antifanten plötzlich wegbleiben.

    • Irene Tausend

      vielleicht liegt es auch daran dass sie auf immer mehr Baustellen sein sollten und da müssen sie sich halt aufteilen. So viele sind das ja nicht, die machen nur mehr Randale und fallen dadurch auch mehr auf.

    • Gerd Töpfer

      Das wäre eine Erklärung.

  • Stefan Machner

    Sie werden immer frecher. Sogar einzelne wagen es jetzt, Leute zu attackieren. Sonst fühlte sich das Gesindel doch nur in Gruppenformation stark.

    • die Zahnfee (the tooth fairy)

      Folgende Erklärungen fallen mir dazu ein: die Typen haben sich inzwischen hier „eingelebt“ und halten unseren Staat für schwach. Und sie merken, dass sie zahlenmäßig immer stärker werden. Sind sie wenige, bitten sie, werden sie mehr, fordern sie, fühlen sie sich zahlenmäßig stark, werden sie unverschämt.

    • Irene Tausend

      Ich habe eher das Gefühl die geraten jetzt in Panik weil sich immer mehr gegen diese Politik wenden und sie merken dass bald Ende des bezahlten Urlaubs sein wird. So bequem wie derzeit wird es für die lange nicht mehr sein.

    • die Zahnfee (the tooth fairy)

      Das wäre natürlich super! Aber dann kommt wieder so ein Schock wie das Ergebnis der Kommunalwahlen in Thüringen, wo sich bei mir Entsetzen breitmacht, weil die CDU 37 % bekommen hat und die AfD hinter der SPD liegt. Das darf doch nicht wahr sein! Allerdings lag die Wahlbeteiligung nur bei etwas über 47 %.

    • Al Cantara

      Tut mir leid , aber da widerspreche ich. Die können nur von Gebetszeit zur nächsten Gebetszeit denken. Das Wort ‚bald‘ übersteigt diesen Zeitraum.

    • Al Cantara

      Ja das fällt auf. Sieht faßt so aus, als wenn das ein Schaulaufen ist: “ihr Kartoffeln könnt mir gar nix“. Wenn der sich da man nicht irrt.

    • Nick

      Tja. Die haben längst kapiert, dass sie von deutschen Feiglingen keine
      Gegenwehr befürchten müssen. Dass man sich dann so benimmt, liegt auf
      der Hand.

  • Heide Kraut

    @ Jouwatch. Sagt bitte nicht „Migrant“ zu Invasoren und Fluchtsimulanten.
    Wo befindet sich dieser Merkel-Gast jetzt ? Lasst mich raten. Auf freiem Fuss ?

    • Stefan Machner

      hmmmmm…war sicher nicht so schwer zu erraten….

  • Barbara Bauer

    … eine größere Gruppe junger Migranten … konnten nur durch einen massiven
    Polizeieinsatz zurückgehalten werden.

    Bald fließt Blut, da bin ich sicher. Wurden Personalien dieser Aggressoren aufgenommen? Wird es Konsequenzen für sie geben?

  • Otto der Erste

    dieses Drecks Pack kommt hierher und führ sich auf wie das letzte.

    • Gerd Töpfer

      Die sind ja auch dass letzte.

  • CaTwEaZle

    ABSCHIEBEN DIESEN AB…UM!