Ist die Queen eine Islamistin?

Foto: Durch Bikeworldtravel/Shutterstock
Allahu akbar? (Foto: Durch Bikeworldtravel/Shutterstock)

Es gibt Dinge auf dieser Welt, die auch den Aufgeklärtesten noch wundern können. Die „NZZ“ hat so ein Ding für uns:

Britische Stammbaum-Forscher wollen herausgefunden haben, dass Queen Elizabeth II. über 43 Generationen mit dem Propheten und Religionsgründer Mohammed verwandt ist…

In der muslimischen Welt jedenfalls gab es viele Reaktionen. Diese reichen von der Warnung vor dem teuflischen Plan, das britische Empire wiederzubeleben, bis hin zu solchen, welche sich einen Ansatz zur Errichtung einer verbindenden Brücke zwischen Abendland und Orient erhoffen. Letzteres dürfte Prinz Charles erfreuen. Denn dieser interessiert sich bekanntermassen sehr für den Islam. Wenn er dereinst gekrönt wird, will er deshalb den traditionellen Titel «Verteidiger des christlichen Glaubens» des englischen Königs durch den neutraleren Titel «Verteidiger des Glaubens» ersetzen…

Jetzt wird wohl einiges klar, jetzt verstehen wir auch, warum Großbritannien so islamophil ist.

Anzeige
  • Elmer Fudd

    Eher nicht. Aber die Royals sind alle Logenbrüder. Noch Fragen?

  • Der Alte Fritz

    Wie ehedem ist die inzüchtige Brut bis heute davon besessen, aus Erbfolge und genetischer Verwandtschaft Ansprüche und Vorrechte über die Welt abzuleiten. Mir scheint die Geburt der Vernunft in der Aufklärung war nur ein schwaches Fünkchen. Überall kocht heute der alte Schwachsinn hoch. Mohammed war epilepsiekranker Analphabet, Mörder und Kinderschänder. Viel Spaß mit solcher Verwandtschaft.

  • Thomas Müntzer

    Gelegentlich bedaure ich, dass seinerzeit die spanische Armada es nicht geschafft hat, Großbritannien zu unterwerfen. Die unmittelbare Folge war Englands Aufstieg zur Seemacht und die Begründung des „British Empire“, dass die Welt mit Krieg, Ausbeutung und Plünderung überzogen hat.

    Uns wäre vieles erspart geblieben!

    Über die Herkunft der britischen Royals zu spekulieren ist allerdings lustig, wo doch in deren Venen nur Spuren angelsächsischen Blutes fließen, der Rest schlichtweg deutsch ist.

  • Kunta Kinte

    Shriner.

  • M. Sachse

    Immer wieder diese Gene….

  • Ne die ist Satanistin…

    • Horatio

      Ihre Schwester im Geiste lebt in Deutschland, und war in einem anderen Leben in der DDR IM Erika

  • Helga Jung

    Nur Idioten glauben solche Propaganda. Weder ist Sie es noch waren es jemals ihre Vorgänger.

    Sie sind böse!

    Sie sind das was wir sehen und das sind sie schon seit tausenden von Jahren. Sie alle haben weder einen christlichen Glauben noch praktizieren sie ihn in wahrer Form, welchen sie heucheln. Sie sind Kriegstreiber und Instrumente der gemachten Welt. Sie haben Glaubenskriege gezündet, weil sie das Gegenstück selber erschaffen haben. Das übrigens ist das Einzige, was sie mit dem Islam zu tun haben. Sie haben ihn durch ihren Unglauben selber erschaffen. Der Islam ist ein Produkt dieser Satanisten, um die Welt zu beherrschen. Nicht Jesus soll der König der Könige sein, sondern sie selber die einzigen Könige dieser „weltlichen“ Welt.
    Man bekommt, was man erorbert. Gerade England ist Teil dieser kriegerischen Welt. Damals wie Heute. Diese „Königin“ ist ein Witz und sie ist bösartig. Sie ist ein Sammelbecken für gottlose Gestalten. Sie ist Kirche und Politik in einem. Und das ist niemals Jesus und der wahre Glaube.
    Das alles wird bald für immer beendet. Geschichte gibt es danach nicht mehr. Die Menschheit schreibt eine neue.
    Das Problem in euren Köpfen ist der Unglaube und der fehlende Glaube an die göttliche Macht und Zukunft, also genau das, was diese da sind. Das wird euch abräumen und ihr werdet mit euren Peinigern im selber Feuersee gepeinigt. Lustige Wortspiele? Ich lache jetzt schon^^

  • Daniela Gmeiner

    Ob diese Meldung der NZZ stimmt oder nicht, ist nebensächlich.
    Fest steht für mich das der „Commonwealth“ dem die Queen vorsteht, das Problem auch der
    Islamisierung von GB vorangetrieben hat. Gerade aus den „ehemaligen“ Ländern des
    Zusammenschlussses konnten die Pakistaner und andere ohne Visa einreisen.
    Da es in GB kein Meldesystem hat, dürfte die Zahl der Muslime auf der Insel höher sein
    als die Schätzungen.
    Schengen hat diese dann auch erfolgreich im Westen Europas angesiedelt.

    • Horatio

      Das Commenwealth, das ihre könglichen Vorfahren schufen, weil sie einfach Völker üerfielen, um sie zu guten Untertanen der jeweiligen Regenten zu machen. Sie kommen heute, um ihre Grundrechte einzufordern, denn die meisten haben ja einen britischen Pass. Da hat die britische Regierung und ihre Majestät kaum Chancen, eine andere Entscheidung zu treffen. . Ihre Rechte sind stark eingeschränkt worden. Die Sünden der Vorfahren holt die Engländer und die Queen ein.

  • Kathrin Mehlitz

    Falls das keine Ente ist, die die Sun wieder herausgegeben hat..
    Die Islamisierung schreitet voran in ganz Europa. Und solche Sachen dienen nur dazu, das zu beschleunigen, die Akzeptanz zu erhöhen. Nur auch das wird nicht klappen. Dereinst zogen die Kreuzritter für den christlichen Glauben ins Feld , um die Muslime nieder zu ringen, heute soll das alles falsch gewesen sein?