Polizei erschießt „Randalierer“ in Bäckerei

Symbolbild: shutterstock
Blaulicht (Symbolbild: shutterstock)

Fulda – Ein „Randalierer“ – so die verharmlosende Bezeichnung laut Focus – wurde am frühen Morgen in einem Bäckereiladen erschossen, weil er mehrere Personen angegriffen und teilweise schwer verletzt haben soll.

Der Mann habe auch die eintreffenden Polizisten sofort mit Steinen beworfen und vermutlich mit einem Schlagstock attackiert, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Die Beamten zogen daraufhin ihre Schusswaffen und verletzten den Angreifer tödlich.

Ein Notruf hatte die Beamten am Dienstag gegen 4.20 Uhr alarmiert worden. Demnach hatte der Mann in einer Bäckerei mehrere Angestellte und einen Lieferfahrer angegriffen und verletzt, auch schwer. Die Bäckerei hatte zu diesem Zeitpunkt noch nicht geöffnet.
Landeskriminalamt ermittelt.Der Bereich um den Tatort wurde weiträumig abgesperrt.

Warum der Mann in der Bäckerei randaliert hat, sei bislang nicht bekannt, so die Hessenschau. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...