Stegner verspricht: Wir werden Deutschland weiter islamisieren!

Foto: Collage
Foto: Collage

So ist er nun mal, der „Stinksstiefel“ der Scharia Partei Deutschlands. Gab es jetzt zaghafte, dem Wahlkampf geschuldete Versuche, seitens der CSU die Islamisierung etwas einzudämmen, stemmt sich der Islam-Stratege Ralf Stegner nun mit aller Macht dagegen. Die dts-Nachrichtenagentur vermeldet:

Ralf Stegner, stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD, geht nach der Kabinettsklausur von Meseberg beim Thema Migrationspolitik auf Konfrontationskurs zur CSU. Der „Passauer Neuen Presse“ (Donnerstagsausgabe) sagte Stegner, an den Äußerungen von Bundesinnenminister Horst Seehofer und CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt zum Islam sehe man deutlich die Unterschiede zur SPD. „Nichts von dem, was sie jetzt sagen, wird gemeinsame Politik in der Regierung werden, dafür sorgen wir“, so Stegner.

„Wenn Seehofer und Co. im bayerischen Wahlkampf die Parolen der Rechtspopulisten übernehmen, wird ihnen das eher schaden.“ Als Verfassungsminister solle Seehofer einen Blick auf Artikel 4 des Grundgesetzes werfen, der Religionsfreiheit garantiere. Beim Familiennachzug von Flüchtlingen werde die SPD genau das umsetzen, was im Koalitionsvertrag vereinbart worden sei.

„Wenn der Gesetzentwurf des Bundesinnenministers darüber hinausgeht, werden wir das nicht mitmachen“, kündigte Stegner an. „Das vereinbarte Kontingent ist bescheiden genug. Verabredet ist der Nachzug von tausend Angehörigen pro Monat plus Härtefällen. Wir werden nicht zulassen, dass das Kontingent durch politisch motivierte Verwaltungstricks auch noch verkleinert wird.“…

Da muss man sich natürlich fragen, was Herrn Stegner beim Thema „Religionsfreiheit“ am meisten antörnt.

Dass vor seinen Augen Schwule an Baukränen aufgehängt werden?

Dass vor seinen Augen, Frauen gesteinigt werden, oder ihr Leben lang hinter einem Schleier verschwinden müssen?

Dass vor seinen Augen Kinder zwangsverheiratet und geschändet werden?

Dass vor seinen Augen Christen abgeschlachtet und Juden ins Gas geschickt werden?

Dass vor seinen Augen unschuldige Ungläubige in die Luft gesprengt werden?

All das gehört ja zur „Vielfalt“ dieser „wunderbaren“, ach so friedfertigen Religion dazu. Herr Stegner sollte sich mal die ideologisch beschlagene Brille abnehmen, dann wüsste er auch, was so alles im Namen der Religionsfreiheit passiert auf der Welt.

Anzeige