Antifa bekennt sich zu Anschlag auf Moschee

(Bild: Polizeifoto/Screenshot)
Antifa bekennt sich zum Anschlag auf Moschee (Bild: Polizeifoto/Screenshot)

Kassel – Linksextremisten aus den Reihen der Antifa bekennen sich zum Anschlag auf eine Moschee in Kassel.

Am 25. März hatten vier vermummte Männer Molotow-Cocktails durch ein zerschlagenes Fenster des Vereins „Türkisch Islamisches Kulturzentrum e.V.“ in Kassel geschmissen.

„Nachdem bereits viel spekuliert worden ist, bekennen wir uns zu dem Angriff mit Molotow-Cocktails gegen den Treffpunkt türkischer Faschisten in der Kasseler Bunsenstraße.“

Mit diesen Worten beginnt ein Schreiben der „Antifa International“, das die Linksextremen auf der Szene-Plattform indymedia.org veröffentlich haben.

Bekennerschreiben auf indymedia veröffentlicht

Die mit Steuergeld finanziell breit unterstützte Antifa droht in ihrem Schreiben mit mehr Gewalt: „Aus diesem Grund werden auch weitere militante Aktionen folgen, wenn nicht die Aggressionen der Türkei aufhören.“ Der Staatsschutz ermittelt. (SB)

Videoaufzeichnung zeigt Täter bei Brandanschlag auf Moschee in Kassel:

Anzeige