„Männerbündnis“ Kandel – Ein Bündnis von Irren?

(Bild: Screenshot)
Das "Männerbündnis Kandel" (Bild: Screenshot)

Kandel – „Wir fordern Un-Verantwortung- Schutz für unsere Jugendlichen, Männer, Jungen, Starken! – Unsere Un-Werte – unsere Palz! – Wer sich nicht dazu bekennt, soll Kandel verlassen.“ Das war der Demonstrationsspruch der Vereinigung „Männerbündnis Kandel 2018“ – eine „Gegenbewegung“ zum „Frauenbündnis 2018“ am vergangenen Wochenende in Kandel. Mit diesem wirren Motto und ebenso wirren Reden marschierte das „Männerbündnis“ fest eingehakt bei den „Antifaschisten“ von  „Gemeinsam für Kandel“ und „Kandel ist bunt“ gegen besorgte Mütter. 

In Kandel waren am vergangenen Samstag mehr als 1000 Teilnehmer bei der, durch Marco Kunz angemeldeten Demonstration. Und auch dieses Mal kam es zu gewalttätigen Ausschreitungen gegen die Polizei und Demonstration von linker- und linksextremistischer Seite.

Die üblichen, bunten Bündnisse 

Auf der, mengenmäßig überschaubaren Gegenseite – also auf der Seite der „Guten“ – neben dem üblichen Bodenpersonal der „Antifa“ und die Schreihälse aus den Reihen von Verdi, Grünen Jugend, Links solid und den sonstigen „bunten Bündnissen“ auch mit dabei: Das „Männerbündnis Kandel 2018“.

Stolz lief die Männertruppe – flankiert von Parolen wie –  „Antifascista“, „Kein Recht auf Nazipropganda“ und „Nieder mit der Nazipest“ – hinter ihrem Plakat mit der Aufschrift: „Wir fordern Un-Verantwortung- Schutz für unsere Jugendlichen, Männer, Jungen, Starken! – Unsere Un-Werte – unsere Palz! – Wer sich nicht dazu bekennt, soll Kandel verlassen“ hinterher.

Was stimmt mit Euch nicht?

Was lief und läuft schief in der Sozialisation dieser Männer in der „Mänenrtruppe“ um für „Un-Werte“ und „Un-Verantwortung“ zu demonstrieren. Wie irre muss man sein, um für die angeblichen Rechte messernder und vergewaltigender junger Männer zu streiten?

„Eines muss man den Demonstranten des „Männerbündnisses“ wenigsten lassen: Sie stehen ganz ehrlich zu den Zielen, die sie wirklich verfolgen. Nur über ihre Namen sollten sie noch nachdenken: denn das, was sie da propagieren, ist weder antifaschistisch noch antirassistisch. Sondern das exakte Gegenteil“, so auch David Bergers Statement zu den Streitern für Unwerte und gegen den Schutz der Schwachen.

Hier die Rede der angeblich wahren „Männer“-Stimme Kandels:

Video der sog. Gegendemo von Marco Kunz:

Anzeige
TEILEN
Vorheriger ArtikelEinhörner und nachträglich die Nationalsozialisten besiegen
Nächster ArtikelUngarn hat gewählt