Partei „Islam“ will islamischen Staat in Belgien

Islam in Europa (Foto:Durch MikeDotta/shutterstock)
Islam in Europa (Foto:Durch MikeDotta/shutterstock)

Belgien – Wohin grenzenlose Toleranz führt, wird einmal mehr in Belgien vorgeführt. Bei den Gemeinderatswahlen in Belgien tritt die Partei „Islam“ an, die einen islamischen Staat und separaten öffentlichen Nahverkehr für Männer und Frauen fordert.

In 28 Gemeinden wird die Partei „Islam“ bei den Gemeindewahlen in Belgien antreten. Die islamische Partei fordert einen islamischen Staat sowie – und das dürfte noch das kleinste aller Probleme sein – separaten öffentlichen Nahverkehr für Männer und Frauen. Und wie in allen europäischen Staaten können auch in Belgien die islamischen Funktionäre durch beschwichtigende Worte die Islamisierung vorantreiben, ohne größere Gegenwehr zu erfahren.

Die Partei betont, so der Tagesspiegel, dass sie nicht dem extremen Islam anhänge. Auch sollen belgische Grundwerte nicht berührt werden, so die geradezu wahnwitzige Aussage des Schatzmeisters der Partei. Man wolle auch kein Verpflichtung zum Kopftuch und sei für nichtmuslimische Kandidaten offen.

Bei den landesweiten Wahlen am 14. Oktober wird die Partei in 14 Brüsseler und in 14 wallonischen Gemeinden antreten. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...