Warum Nasim Aghdam in der YouTube-Zentrale um sich geschossen hat!

screenshot New York Post
Nasim Aghdam (screenshot New York Post)

Bei der Täterin, die in der YouTube Zentrale in Kalifornien auf drei Menschen geschossen und sich dann selbst erschossen hat, soll es sich laut offiziellen Angaben um die 38-jährige Nasim Aghdam aus Südkalifornien handeln.

Die 38-jährige war eine beliebte YouTube-Bloggerin und soll sich in der Vergangenheit mehrfach öffentlich in den sozialen Netzwerken über die Zensur des Konzerns beschwert haben. NBC hatte als erster Sender ihre Identität preisgegeben.

Sie sei wütend über die „diktatorischen neuen Regelungen“ gewesen, berichtet MailOnline.

In einem Video, das Aghdam im Januar 2017 veröffentlicht hatte, sagte sie, sie werde von YouTube „diskriminiert und gefiltert“.

Ihr YouTube-Kanal, der mehr als 5.000 Abonnenten hatte, habe in der Vergangenheit immer weniger Aufrufe gehabt, nachdem der Konzern begonnen hatte, ihre Videos zu filtern. Sie erwähnte speziell ein Video, in dem sie Gymnastik-Übungen machte, bei denen YouTube offenbar eine Altersbeschränkung aufstellte.

Die YouTube-Kanäle von Aghdam wurden inzwischen gesperrt. Sie hatte sich dort selbst als: „Nasim, die persische aserbaidschanische vegane Bodybuilderin, auch Tierschützerin, die sich für ein gesundes und menschenwürdiges Leben einsetzt“, beschrieben. (MS)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...