Burgwedel: Kommt der Messerstecher mit einer „Schramme“ davon?

Foto: Durch showcake/Shutterstock
Foto: Shutterstock

Die 24-jährige Vivien K. aus Burgwedel liegt nach dem Messerangriff immer noch auf der Intensivstation. Gegen den Täter, einen syrischen sogenannten Flüchtling, soll nur noch wegen gefährlicher Körperverletzung und nicht mehr wegen versuchter Tötung ermittelt werden.

Weil der „17“-jährige Syrer nach „nur“ einem Messerstich nicht mehr weiter auf Vivien einstach, könnte das laut Staatsanwaltschaft als „Rücktritt von der versuchten Tötung“ gewertet werden.

Der Anwalt des Opfers zweifelt nach eigener Einschätzung am „freiwilligen Rücktritt“ des Täters.

screenshot Twitter
Schwerverletzt durch Messerattacke – Vivien K. (screenshot Twitter)

Die 24-jährige Vivien lag tagelang im künstlichen Koma, schwebte immer wieder in Lebensgefahr. Die Ärzte mussten ihr Milz und Teile der Bauchspeicheldrüse entfernen. durch den Angriff wurden ihr auch Rippen gebrochen. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...