Grüner Umweltsenator: „Möglicherweise brauchen wir mal wieder ein Ereignis wie in Fukushima.“

(Bild: Hintergrund: shutterstock.com/Durch mTaira; Lohse: Foto-AG Melle; CC BY-SA 4.0; Screenshot)
Grüner Senator wünscht sich ab und zu ein Fukushima für die Deutschen (Bild: Hintergrund: shutterstock.com/Durch mTaira; Lohse: Foto-AG Melle; CC BY-SA 4.0; Screenshot)

Bremen – Am 11. März 2011 kam es im japanischen Kernkraftwerk Fukushima nach einem schweren Erdbeben und einem Tsunami zur Kernschmelze. Rund 18.500 Menschen verloren damals in den Tsunami-Fluten ihr Leben und mehr als 73.000 Menschen mussten ihre Heimatorte wegen der Katastrophe verlassen und sind bis heute entwurzelt. Merkels Regierung bescherte Deutschland eine kopflose Energiewende, mit unabsehbaren Folgen für den Wohlstand dieses Landes. Grünen Ideologen kam dieses Leid wie gerufen und nun wünschen sie sich noch mehr davon.

Joachim Lohse (Grüne), seit 2011 Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen, scheint für die Durchsetzung seiner links-grünen Ideologie kein Opfer zu groß und kein Leid zu viel.

Lohse tat seine Geisteshaltung in einem Interview mit dem öffentlich-rechtlich Sender Radio Bremen kund und zeigte in erschreckender Weise auf, wie empathielos diese Ideologen gestrickt sind und mehr als bereit, wortwörtlich über Leichen zu gehen. Der Grüne sagte im Gespräch: „Möglicherweise braucht es mal wieder ein Ereignis wie Fukushima oder so was Ähnliches.“

„Hoffentlich nicht“ – so die minimale Entgegnung des Moderators ob dieser ungeheuerlichen Aussage. Ob dem grünen Katastrophenherbeiwünscher überhaupt bewusst wurde, was er da über den Äther geblasen hat, darf bezweifelt werden.

Man könne sich das nicht wünschen, so die Entgegnung Lohses, um sogleich seinem bodenlosen Statement ein weiteres hinterher zu schicken: „Aber damit es in der Wahrnehmung der Bevölkerung als wichtiges Thema heranfällt, müssen manchmal solche Ereignisse sein“.

Wie muss ein Politiker gestrickt sein, der seinen Mitmenschen tausendfaches Leid an den Hals wünscht, nur um seine billige Ideologie durchgedrück zu bekommen? Das sollte Bremens Umweltsenator Joachim Lohse sehr genau und detailliert den Bürgern erklären. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.