Anti-Feminist Horst Seehofer

Foto: Collage
Foto: Collage

Es gibt Dinge, da muss man am Verstand mancher Leute wirklich zweifeln. Horst Seehofer präsentierte seine Führungsmannschaft (bereits verdächtig) via Gruppenbild auf der Internetseite des Innenministeriums. Er beging den schwersten Fehler aller Zeiten: KEINE FRAU! Der SPIEGEL (bekannt für objektiven Journalismus) berichtete natürlich.

 Von Nils Kröger

Das Megaministerium von Horst Seehofer ist einsatzbereit. „Führungsmannschaft des BMI komplett“, lautet die Schlagzeile der Pressemitteilung, die Seehofer am vergangenen Freitag verschicken ließ. Aber der Jubel darüber, wer sich nun zusammen mit ihm um das Innenressort und die neuen Bereiche Bau und Heimat kümmern soll, hielt sich in Grenzen. Denn: Es sind ausschließlich Männer. (…)

Dies löste selbstverständlich ein „gewaltiges“ mediales und politisches Erdbeben aus und ein „Shitstorm“ brach los. An vorderster Front, wie konnte es anders sein, die Grünen:

 (…) Die Grünen-Politikerin Hannah Neumann, 33, war eine der ersten, die in den sozialen Medien zynisch die Pressemitteilung kommentierte. „Nicht meine Heimat!“, schrieb sie auf Twitter, dazu die Schlagworte #Diversity, #Feminism, #Vielfalt. (…)

 Die Grünen müssen anscheinend nichts zu tun haben, als sich um solche Belanglosigkeiten zu kümmern. Dass die Grünen mit Heimat nichts am Hut haben, war klar (brauchte Frau Neumann nicht betonen). Aber viel schlimmer ist, die Grüne Neumann offenbarte ihre Rückständigkeit. Woher weiß die Dame, dass das alles Männer sind? Vielleicht fühlten sich die Abgelichteten als Frauen oder Transmenschen etc. Aber auf Diversity verweisen? Des Weiteren meldeten sich auch SPIEGEL-Journalisten wie Hasnain Kazim oder Margarete Stokowski zu Wort. Zu denen muss man nichts sagen. Das Ministerium gab aber selbstverständlich klein bei und löschte das Foto bereits (spricht nicht gerade für Männer mit Rückgrat).

Aber jetzt mal Butter bei die Fische. Die neue Bundesregierung mit Angela Merkel an der Spitze ist doch das stärkste Argument gegen mehr Frauen in der Politik. Da drück ich jetzt mal meine Brust raus und halte es mit Martin Luther.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.