Schweden: Kinderehe und Polygamie sollen verboten werden

Foto:Durch Andrew Lam/shutterstock)
Kinderehe- in der islamischen Welt beliebt (Foto:Durch Andrew Lam/shutterstock)

Das schwedische Parlament hat für einen neuen Gesetzentwurf gestimmt, nach dem Kinderehen in Zukunft nicht mehr anerkannt werden, obwohl Parteien der Regierungskoalition, einschließlich der Sozialdemokraten, weiterhin für die im Ausland geschlossenen Ehen mit Minderjährigen stehen.  

Kinderehen von Migranten, die in Ländern heiraten, in denen diese Praktik toleriert wird, sollen nicht länger anerkannt werden, berichtet die Zeitung Aftonbladet.

Das Parlament hat auch die Änderung der Gesetze gefordert, die im Ausland geschlossene polygame Ehen anerkennen. In Schweden sind offiziell 150 Fälle von Vielehe bekannt.

Robert Hannah, Mitglied der Liberalen Partei und Mitglied des Parlaments, kommentierte den Vorschlag der Sozialdemokraten für Ausnahmen auf Twitter: „Wir fordern ein totales Verbot der Kinderehe. Es ist beschämend, dass die Regierung Kinderehen unter bestimmten Umständen anerkennen möchte. Sie lassen die Mädchen fallen!“

Auch die Schweden äußerten sich in den sozialen Medien empört über den Versuch der Anerkennung von Kinderehen durch die die Regierung. Für Twitter-Nutzer steht die Regierung „für Bigamie und Kinderheirat“.

Die Regierung ist mit dieser Entscheidung aufgefordert, dem Parlament neue Gesetzentwürfe vorzulegen. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.