2 Frauen, 13 Kinder: Iraker darf Polygamie weiter fortsetzen

(Symbolbild: shutterstock.com/Durch nikjuzaili)
Muslimische Polygamie (Symbolbild: shutterstock.com/Durch nikjuzaili)

Bayern/Neumarkt – Der ehemalige Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hatte 2016 großspurig getönt, dass er islamischen Mehrfach-Ehen in Deutschland grundsätzlich die Anerkennung verweigern wolle. „Niemand, der zu uns kommt, hat das Recht, seine kulturelle Verwurzelung oder seinen religiösen Glauben über unsere Gesetze zu stellen“, so Maas damals gegenüber der „Bild“-Zeitung. „Deshalb dürfen in Deutschland keine Mehrfach-Ehen anerkannt werden.“

Knappe zwei Jahre später hat sich auch diese islamische Gepflogenheit in unserer Gesellschaft breit gemacht. So im bayerischen Neumarkt. Dort flüchtete 2016 ein Iraker samt seiner Familie hin und wurde vorerst in einer Asylunterkunft untergebracht. Inzwischen seien der Iraker samt seiner zwei Frauen und 13 Kindern als Flüchtlinge anerkannt und wohnten unauffällig in einer – vom Steuerzahler bezahlten – Wohnung im Landkreis, so ein Sachgebietsleiter bei der Ausländerbehörde.

„Wir können da als Deutsche nicht hergehen und sagen, bei uns passt das aber nicht“

Dass die Doppelehe nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch verboten und nach dem Strafgesetzbuch in Deutschland sogar strafbar ist, greife hier nicht, so die Erklärung des Behördenleiter. Wenn die Ehen im muslimischen Ausland, wo Vielehen möglich sind, nach dort gültigem Recht ordnungsgemäß geschlossen wurden, gelten auch in Deutschland beide Frauen als Ehefrauen. Die polygame Ehe kann dann auch hier straffrei fortgesetzt werden. „Wir können da als Deutsche nicht hergehen und sagen, bei uns passt das aber nicht“, so die islamdevote Einstellung des Behördenleiters der sodann auf internationale Abkommen verweist. Außerdem sei das auch im Interesse des Kindeswohls .

Wenn der Bedarf vorhanden sei, bekommen auch die Mitglieder einer hier geduldeten Vielehe öffentliche Unterstützung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehungsweise Hartz IV. Je nachdem ob die Familie in einer oder mehreren Wohnungen untergebracht ist, gelte der jeweilige Haushalt als Bedarfsgemeinschaft.

„Deshalb dürfen in Deutschland keine Mehrfach-Ehen anerkannt werden“

„Niemand, der zu uns kommt, hat das Recht, seine kulturelle Verwurzelung oder seinen religiösen Glauben über unsere Gesetze zu stellen“, so nochmals zur Erinnerung die Aussage von Heiko Maas (SPD), der größten Fehlbesetzung auf dem Stuhl des Justizministeriums. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.