„Hitler-Mops“-Video – das erste Statement vom „Hassverbrecher“ Count Dancula

screenshot Herald Scotland
Mops hebt die rechte Pfote - ein Hassverbrechen (screenshot Herald Scotland)

Tommy Robinson hat sich mit dem wegen seines „Hitler-Mops“-Video verurteilte YouTuber Mark Meechan alias Count Dankula unterhalten. Meechan war gestern auf Grund seines Witzes wegen „grober Beleidigung“ unter dem „Hassverbrechen“-Gesetz verurteilt worden (jouwatch berichtete).

Hier sein erstes Statement:

„Ich fühle mich absolut leer. Selbst jetzt habe ich null Energie, es ist der pure Stress, mein Herz schlägt wie verrückt. Ich hätte nie gedacht, dass das passieren könnte. Jeder weiß, dass ich einen Spaß gemacht habe und warum ich ihn gemacht habe…Ich habe jetzt gelernt, dass der Kontext ab heute keine Rolle mehr spielt…Es ist beängstigend für jeden Komiker, zu sehen, dass der Zusammenhang keine Rolle mehr spielt und andere darüber entscheiden…Wenn ich vor einem Gericht von normalen schottischen Bürgern gestanden hätte, wäre ich nie im Leben verurteilt worden…Das sind autoritäre Gesetze, die gegen Menschen angewendet werden, die etwas sagen, was anderen nicht passt… Diese Gesetze müssen geändert werden…Wenn ich für ein Jahr ins Gefängnis gehe und am Ende dabei herauskommt, dass Menschen gegen dieses Gesetz aufstehen und es dadurch geändert wird, bin ich glücklich…An mir wird ein Exempel statuiert, sie wollen den Menschen Angst machen. Selbst Youtube hat mein Video verteidigt, sie sagten zwar, dass sie es geschmacklos finden und sie mögen es nicht besonders, aber es verstößt nicht gegen ihre Richtlinien. Ich weiß, dass Abgeordnete Youtube Mitarbeiter unter Druck gesetzt haben. Aber für Youtube war das ganz klar Comedy und die fällt unter Meinungsfreiheit. Wenn ich ins Gefängnis muss, damit dass ganze Land nicht zum Schweigen gebracht wird, bin ich bereit, den Preis zu zahlen.“ (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...