Islamrat zeigt Metzger wegen Muslim-Verbot Schild an

(Bild: Screenshot Twitter)
Schweizer Islamrat zeigt Metzger wegen Schild an Privathaus an (Bild: Screenshot Twitter)

Schweiz – Ein Aargauer Metzter hat an seinem Privathaus an der Eingangstür ein Schild angebracht. Auf dem gelben Schild zu sehen: Muslim-Mann mit Burka-Muslim-Frau. Daneben der Satz: „Wir müssen draußen bleiben“. Der Islamische Zentralrat der Schweiz (IZRS) hat nun den Metzger bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. 

IZRS-Sprecher Qaasim Illi ist schockiert: „Durch den islamophoben Aufkleber im Stil eines ‹Hunde verboten›-Schildes werden Muslime mit Hunden gleichgesetzt. Unserer Meinung nach ist das klar Rassismus.“

Der Aargauer Metzger sagte laut dem Schweizer Blick, er sei kein Islamhasser: „Ich habe muslimische Freunde, die es lustig finden. Das Schild ist ein Gag.“ Wer den Schleier ablege, sei in seinem Haus willkommen. Er sei aber gegen den radikalen Islam und natürlich sei er für ein Burka-Verbot. Von den schweizer Strafverfolgungsbehörden habe er bisher nicht erhalten. Das Schild habe er inzwischen entfernt. (SB)

 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...