Libyen: 16.000 Migranten in ihre Heimatländer zurückgebracht

Foto:Durch thomas koch/shutterstock
Migrantenlager in Libyen (Foto:Durch thomas koch/shutterstock)

Mehr als 16.000 afrikanische Migranten wurden aus den Lagern in Libyen im Rahmen des EU-Notfallplans seit Januar in ihre Heimatländer zurückgebracht, das bestätigte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini gestern.

Europäische und afrikanische Politiker kündigten an, den Prozess der freiwilligen Rückführung von Migranten zu beschleunigen, nachdem letztes Jahr in Libyen Aufnahmen von Sklavenmärkten veröffentlicht wurden, auf denen Subsahara-Migranten von libyschen Schmugglern und kriminellen Netzwerken für nur 200 Dollar verkauft werden.

„In den ersten beiden Monaten dieses Jahres, im Januar und Februar, konnten wir mehr als 16.000 Menschen aus den Lagern in Libyen retten und befreien“, sagte Mogherini vor dem Europäischen Parlament in Straßburg. „Ich glaube, wir können sie innerhalb der nächsten  paar Monaten komplett leeren.“ (MS)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...