Wenn die Glocken zur islamischen Unterwerfung läuten

Foto: Durch Lyubov_Nazarova/Shutterstock
Kirchenglocken - als Instrument der Herrschenden (Foto: Durch Lyubov_Nazarova/Shutterstock)

Die Antichristen in den Oberstübchen der katholischen und evangelischen Kirche arbeiten mit Hochdruck daran, das Christentum aus Europa zu verdrängen und Platz für den Islam zu schaffen. Außerdem haben sie sich – nun schon zum wiederholten Mal – auf die Seite eines Unrechtssystems gestellt und versuchen mit allen Mitteln den politischen Widerstand zu verteufeln. Dazu werden denn auch mal die Glocken geläutet, wenn Bürger auf die Straße gehen und ihrer Wut und Verzweiflung Luft verschaffen wollen.

Auch bei der Demo in Mönchengladbach läuteten diese gottlosen Glocken und hinderten die Teilnehmer an der freien Rede.

Eine Teilnehmerin war darauf so wütend, dass sie diesen offenen Brief an die Pfarrerin Angelika Raff schrieb:

Es ist schön, dass Sie ihre Glocken gegen „Rassisten“ läuten lassen – so wie Sie ja auch gegen „Rassismus“ tanzen, stricken und beten (wie Frau Käßmann, die für die islamischen Terroristen betet, die den falschen Koran gelesen haben) und Ihre kommunistischen Schreikinder der staatlich geförderten kriminellen Vereinigung AntifaSA unterstützen.

Eins dürfte Ihnen aber auch klar sein: Ihr schönen Glocken werden bald nicht mehr läuten, denn das stört die Islam-Strategen wie so vieles andere auch (deutsche Schlampen, Schweinefresser, Hurensöhne usw.).

Zu Ihrer Information:

Erster Schritt der Unterwerfung (ISlam heißt nicht Frieden, sondern Unterwerfung, das weiß jeder außer Ihnen):

Es wird ein großes Minarett auf die Moschee gebaut, das die islamische Landnahme dokumentiert. Das wissen inzwischen auch alle außer Ihnen.

 Zweiter Schritt der Unterwerfung:

Der Muezzin schreit zum Gebet. Er ruft: „Allahu Akbar!“, und das rufen die Islamisten auch, wenn sie den Kuffar (laut Koran, den haben Sie sicher gelesen, sind das „lebensunwerte Ungläubige“) den Kopf abhacken.

 Dritter Schritt der Unterwerfung:

Wenn der Muezzin ruft, dürfen keine Kirchenglocken läuten.

 Vierter Schritt der Unterwerfung:

Während des islamischen Gebets ( 5 x am Tag) dürfen keine Gottesdienste stattfinden.

 Fünfter Schritt der Unterwerfung:

Kirchen werden verboten wie in allen islamischen Ländern, Christen werden korankonform verjagt oder schlimmer noch geschlachtet. Wollen sie dennoch lieber leben, müssen sie die Dschizya zahlen und können ihre Religion nur unter größten Gefahren praktizieren.

Diese Beratung ist kostenlos, aber das wissen Sie ja sicher alles schon, da Sie eine Islamexpertin und bunt und tolerant sind und sich (und andere) gerne für den ISlam opfern, der, wie wir tagtäglich auf unseren Straßen sehen, barmherzig und frauenfreundlich ist, wenn wir mal von den täglichen Einzelfällen absehen, wo deutsche Männer, deutsche  und moslemische Frauen und Mädchen erstochen und bestialisch geschächtet werden. Aber da schauen wir lieber nicht hin, denn die Täter sind alle traumatisiert oder betrunken/zugekifft und können daher nicht bestraft bzw. abgeschoben werden. Und wem das nicht passt, der ist ein Nazi. Bedauerlich für Sie und die Ihren ist, dass die Nazikeule inzwischen nicht mehr zieht, wie selbst der Vollidiot Lanz betrübt feststellte. Nun sind sie halt mal da, die lieben Neubürger, die nur unser Bestes, nämlich unser Geld, wollen, und es kommen noch weitere Millionen, um die Deutschen (auch Sie und die Ihren) gemäß dem Replacement Migration-Programm der UN/EU umzuvolken. Das hat Gott eben so gewollt, daher müssen wir (Sie, nicht ich, ich glaube nicht an Gott) das eben hinnehmen. Merkwürdig ist nur, dass die Kirchen im Osten das Evangelium anders auslegen als Ihre hochethischen Kirchenfürsten. Na ja, die Popen im Osten sind halt auch ausländerfeindliche Rassisten!

Ihnen und Ihren dummen Schafen wünsche ich noch ein schönes, langes Leben und einen erfolgreichen „Kampf gegen Rechts!“ Wenn Sie fleißig beten, tanzen und die Glocken läuten, wird sicher alles gut. Die Islam-Strategen freuen sich über so nützliche IdiotInnen wie Sie, die keine Ahnung vom wahren ISlam haben und auf die Taqiyya reinfallen, denn Lügen ist im ISlam erlaubt, wenn es der Täuschung dummer Kuffar und Juden dient. Und jetzt lässt Merkel noch weitere Millionen von islamischen Antisemiten ins Land, wo doch die Rechtsextremen angeblich für den neuen Antisemitismus in Deutschland verantwortlich sein sollen, weil sie täglich „Flüchtlinge“ ermorden und Heime abfackeln, die die anderen selber angezündet haben, weil sie so gerne zündeln und nicht mit Elektrogeräten umgehen können. OK, es gibt einige, wenige Fälle, so Deutsche ein Heim anzünden wollten. Aber bald werden die vielen Analphabeten ja Ingenieure, Ärzte und EDV-Spezialisten sein, und das ist gut für dieses Land. Mich hätte auch ein syrischer Arzt fast mal operiert, obwohl die entsprechenden Untersuchungen noch gar nicht durchgeführt waren und ich nach ein paar Tagen das Krankenhaus geheilt verlassen konnte. Hätte mich dann auch noch dieser syrische Arzt operiert, wäre ich vielleicht gar nicht mehr am leben, was ja ohnehin gewünscht wird („Tötet die Ungläubigen, wo immer ihr sie trefft!“).

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Die kosten dann aber was. Sie können sich natürlich auch auf investigativen Blogs im Internet weiterbilden, aber das wollen Sie ja nicht, da Sie lieber unwissend bleiben und sich opfern möchten.

Allahu Akbar (Gott ist größer)

PS: Lesen Sie mal, was die Islam-Strategen von den Menschenrechten halten (Kairoer Erklärurung der Menschenrechte im ISlam, vorbehaltlich der Scharia).

Wir müssen mehr ISlam wagen: Scharia für alle!

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.