Gründen Islamische Staaten eine Armee zur Vernichtung Israels?

Foto: Durch kafeinkolik/Shutterstock
Der türkische Terror gegen die freie Welt (Foto: Durch kafeinkolik/Shutterstock)

Das Nachrichtenportal MEMRI, dass sich auf den Mittleren und Nahen Osten konzentriert, läßt eine Bombe platzen. In einem Artikel berichten sie über einen Aufruf an die 57 islamischen Mitgliedstaaten der OIC, eine gemeinsame Armee nach Nato-Vorbild zu gründen: Ziel dieser Armee – die vollständige Vernichtung Israels. Angesichts dieser Pläne, veröffentlicht in einer Erdogan-nahen türkischen Tageszeitung, sollten in der EU alle Alarmglocken schrillen.

von Marilla Slominski

Am 12. Dezember 2017 veröffentlichte die Tageszeitung Yeni Şafak, die dem Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan und seiner regierenden AKP-Partei nahe steht, im Vorfeld des Gipfels der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) in Istanbul einen Artikel mit dem Titel „Aufruf zu einer dringenden Aktion“. Der Artikel forderte die 57 Mitgliedsstaaten der OIC auf, eine „gemeinsame Armee“ zu bilden und den Staat Israel anzugreifen.

Eine solche gemeinsame islamische Armee sei der israelischen Armee in Bezug auf Armeeangehörige, Ausrüstung und Budget weit überlegen. In dem Artikel werden detaillierte Zahlen genannt, um das zu beweisen. Luft – und Seestreitkräfte, könnten aus der ganzen muslimischen Welt kommen, um Israel zu belagern, mit Pakistan hätte man auch eine Atommacht mit an Bord. Eine interaktive Karte informiert über Streitkräfte, die in verschiedenen Ländern stationiert sind Orte und die Rolle, die sie bei dem möglichen gemeinsamen muslimischen Angriff auf Israel spielen können.

Als Quelle für den Yeni Safak Artikel wird die türkische SADAT Company Website genannt, eine Gesellschaft, die sich sowohl mit konventioneller als auch unkonventioneller Verteidigung und Kriegsführung sowie militärische Organisation, Ausbildung und Ausrüstung beschäftigt und die vom dem Militärberater Erdogans General Adnan Tanrıverdi gegründet wurde. In einem Artikel auf ihrer Webseite mit dem Titel „SADAT und die Zukunft der muslimischen Welt“ werde Israel als „Vorposten des neuen Kreuzzugs und  Dolch im Herzen des Islam“ sowie „die Augen, Ohren und Faust der christlichen Welt“ beschrieben, so MEMRI.

Hier Auszüge aus dem Yeni Safak Artikel, der den Angriff auf Israel propagiert:

„Was ist, wenn eine Armee des Islam gegen Israel gegründet würde?“

„Wenn sich die OIC-Mitgliedsstaaten vereinigen und eine gemeinsame militärische Streitmacht bilden, wird sie die größte Armee der Welt sein. Die Gesamtbevölkerung dieser Länder beträgt 1.674.526.931. Die Zahl der Soldaten in diesen Ländern beträgt mindestens 5.206.100 Das Verteidigungsbudget von $ 174.728.420 ist ebenfalls erwähnenswert.

Für Israel sieht es bedeutend schlechter aus. Die Bevölkerung dieses Landes, das versuchte, Jerusalem zu besetzen, während es von muslimischen Staaten umgeben war, beträgt 8.049.314. Beachten Sie, dass die Bevölkerung von Istanbul allein 14 Millionen überschreitet. Die Zahl der Soldaten im aktiven Dienst in der israelischen Besatzungstruppe  umfasst 160.000 Mann und Israels Verteidigungshaushalt liegt bei ungefähr $ 15. 600.000.000.

Verteidigungshaushalt: OIC: 174.728.420 $; Israel: 15.600.000 $. Bevölkerung: OIC: 1.674.526.931; Israel: 8.049.314. Soldaten: OIC: 5.206.100; Israel: 160.000“

„Islamische Länder werden Israel belagern“

„Zu den Entscheidungen, die beim OIC Gipfel getroffen werden können, gehört die Bildung einer“ Jerusalem Task Group „. In diesem Rahmen werden wahrscheinlich militärische Schritte unternommen: Die muslimischen Armeen, die von Afrika bis nach Asien reichen, übertreffen die israelische Armee an Macht. Wenn also eine islamische Armee gebildet wird, wird Israel unter Belagerung stehen.

screenshot MEMRI
Islamische Armee (screenshot MEMRI)

„Erste Stufe: 250 Tausend Soldaten“

„Bei einer möglichen Militäroperation werden im ersten Schritt voraussichtlich 250.000 Soldaten und die Einrichtung von gemeinsamen Land-, Luft- und Marinestützpunkten für den Einsatz auf kurze Sicht benötigt.

500 Panzer und gepanzerte Fahrzeuge, 100 Kampfflugzeuge, 500 Angriffshubschrauber und 50 Kriegsschiffe und U-Boote können mobilisiert werden.

Eskişehir – Konya – Kilis: Im Falle einer Militäroperation werden Luftwaffenstützpunkte an verschiedenen Orten 100 Flugzeuge und 500 Angriffshubschrauber beherbergen und auch als Verstärkungs- und Versorgungsstützpunkte dienen. 250.000 Militärangehörige, einschließlich Piloten, werden einsatzbereit sein.

Nord-Zypern: Im Falle einer militärischen Operation können die 50 Kriegsschiffe und U-Boote, die in Marinestützpunkten stationiert sind, eine aktive Rolle im Kampf gegen Israel im Mittelmeer und am Roten Meer einnehmen. Unter anderem wird die türkische Marine an der Operation teilnehmen. Zusammen werden die Streitkräfte 250.000 Mann umfassen.

„Militärstützpunkte in der Nähe von Israel für sofortiges Handeln verfügbar“

„Die Kriegsflugzeuge, die aus größerer Entfernung in die Region entsandt werden, werden in Luftwaffenstützpunkten nahe Israels stationiert sein. Israel wird höchstwahrscheinlich von den Flotten der Marine belagert werden, die an das Mittelmeer und das Rote Meer geschickt werden.

Die militärischen Fähigkeiten der OIC-Staaten sind beträchtlich. Diese Armeen verfügen über die notwendige Ausrüstung, um eine militärische Operation zu Lande, zu Wasser und in der Luft durchzuführen.

Die Türkei wird aufgrund ihrer Land-, Luft- und Marineinfrastruktur während der Operation ein wichtiges Hauptquartier sein. Die türkische Armee, die mit großem Erfolg“ Operation Euphrates Shield “ in Syrien im Jahr 2017 durchgeführt hat, rangiert nun auf Platz sieben der Weltweit stärksten Armeen und ist die zweitgrößte Armee unter den NATO-Mächten. Die Türkei hat etwa 4.000 Panzer und 1.000 Kampfflugzeuge und andere Flugzeuge, ihre Flotte hat in den letzten Jahren mit 194 Schiffen erhebliche Fortschritte gemacht.

Als einziges Land mit Atomwaffen hat Pakistan einen wichtigen Status unter den 57 muslimischen OIC-Ländern …

„Diejenigen, die glauben, dass sie heute Eigentümer von Jerusalem sind, werden keinen einzigen Baum finden, hinter dem sie sich morgen verstecken können.“

„In einer Erklärung beschrieb der malaysische Verteidigungsminister Hishammuddin Hussein Trumps Anerkennung von Jerusalem als Israels Hauptstadt als einen Schlag gegen Muslime und fügte hinzu:“ Die malaysischen Streitkräfte sind bereit, ihre Pflicht in Bezug auf Jerusalem zu erfüllen. “

„Die Türkei bildet Allianzen“

„In den letzten Jahren hat die Türkei die Zusammenarbeit mit einer Reihe von OIC Mitgliedsstaaten gestartet. Die gemeinsame Militärübung mit unseren irakischen Nachbarn hat den Terroristen eine klare Botschaft vermittelt, und die Türkei pflegt auch eine neue Kooperation mit Katar, Somalia, anderen Golfstaaten und afrikanischen Ländern. In diesem Zusammenhang sollte unterstrichen werden, dass die Türkei Schritte unternimmt, um das Modell der „Armee des Islam“ zu verwirklichen, das Bündnisse mit vielen muslimischen Ländern schließt, um seine militärische Mobilität zu erhöhen“, heißt es in dem Artikel.

Sollte diese islamische Armee Wirklichkeit werden, wird sie weder vor Israel, noch vor Zypern und schon gar nicht vor Europa halt machen. Diesmal wird sie nicht vor den Toren Wiens zu stoppen sein und mit einer Bundeskanzlerin, die diese Kriegsvisionen ihres Verbündeten Erdogan bis heute mit umfangreiche Rüstungsexporten unterstützt, schon gar nicht. Berlin genehmigte allein zwischen dem 31. Juli vergangenen Jahres und dem 15. Januar dieses Jahres die Ausfuhr von Kriegsgerät im Wert von insgesamt knapp 14 Millionen Euro.

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.