Trump-Bashing: CNN täuscht die Öffentlichkeit mit falschen Zahlen

Trump Jobs Tracker

Der amerikanische Nachrichtensender CNN hat vor einiger Zeit eine Webseite eingerichtet, die anzeigt, wie viele Jobs US-Präsident Donald Trump während seiner bisherigen Präsidentschaft geschaffen hat. Auf der Webseite wird angezeigt, wie viele er versprochen hat und wie viele es bisher sind. Eine Meldung sticht einem sofort ins Auge. „He’s off the track“, was so viel heißt wie, „er ist neben der Spur„, bzw. er kommt seinen Versprechungen nicht nach.

Brisant: Zuletzt wurden die Daten von CNN am 5. Januar akualisiert. Trump hatte zu Beginn seiner Amtszeit angekündigt, 208.333 Arbeitsplätze pro Monat zu schaffen, 25 Millionen Jobs in 10 Jahren. Wirtschaftsexperten schätzen, dass Arbeitgeber im Januar 200.000 neue Arbeitsplätze angeboten haben, im Februar kamen 313.000 weitere hinzu. Damit wäre Trump deutlich über die 208.333 Marke, die er angekündigt hatte und käme sichtbar seinen Versprechungen nach.

Doch CNN aktualisiert den offiziellen „Trump Jobs Tracker“ seit Anfang Januar schlichtweg nicht mehr und präsentiert der Öffentlichkeit somit ein falsches Bild. Die verzerrte Realität täuscht vor, Trump würde nicht halten, was er sich vorgenommen hat.

Es kann natürlich auch sein, dass die Budgetkürzungen bei CNN dazu geführt haben, dass nicht genug Mitarbeiter vorhanden sind, die den Tracker aktualisieren können. Das Digital Team von CNN wurde erst kürzlich um 50 Arbeitsplätze verkleinert, da die Firma ihre Umsatzziele für 2017 nicht erreicht hatte. (BH)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...