Asylunterkunft: Tumulte, Schlägerei und Blankziehen vor der Polizei

(Symbolbild: shutterstock.com/Durch PT-lens)
Festnahme (Symbolbild: shutterstock.com/Durch PT-lens)

Baden-Würtemberg/ Donaueschingen – Am Samstagabend kam es zu einem Großeinsatz der Polizei in einer Asylunterkunft  im baden-württembergischen Donaueschingen. Die tobenden „Schutzsuchenden“  beleidigen die anrückenden Beamten und zogen blank: Sie strecken den Beamten ihre blanken Hintern entgegen.

Vier schutzsuchende Männer sind laut dem Südkurier am Samstagabend betrunken in der Asylunterkunft angekommen. Dort entbrannte ein Streit mit dem Sicherheitspersonal der Unterkunft. Laut Polizei entwickelt sich daraus eine handfeste Schlägerei.Durch den Krach alarmiert, kommen weitere Bewohner des Gebäude zu dem Handgemenge. Kurze Zeit später entwickeln sich – wie in ihren Herkunftsländern üblich – tumultartige Szenen.

Auf die nun rund 70 schlägernden und schreienden Asylanten treffen dann die alarmierten Polizeikräfte. Diese werden laut der Tageszeitung von der tobenden Menge heraus beleidigt. Einige Asylanten strecken den Beamten ihren blanken Hintern entgegen.

Um eine weitere Eskalation zu vermeiden mussten acht weitere Streifenwagen anrücken. Nur dem massiven Polizeiaufgebot sei es zu verdanken, dass es keine weitere Verschärfung gegeben habe, so die Zeitung weiter.  (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.