Kirche stoppt Zusammenarbeit mit „Künstlerin“

(Bild: Screenshot)
"Künstlerin" Anna Valeska Pohl (Bild: Screenshot)

Regensburg – Das Bistum Regensburg, wie auch das Kulturamt der Stadt scheinen nicht genau hingesehen zu haben, mit wem sie sich da zusammen getan hat. Nun gibt auch die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Bistum  bekannt, mit sofortiger Wirkung die Auftritte der Regensburger „Künstlerin“ Anna Valeska Pohl zu untersagen und die Zusammenarbeit zu beenden.

Die Regensburger Künstlerin  Anna Valeska Pohl zeigt auf Instagram ihre Kunst. Dabei ist die junge Dame zu sehen, wie sie in einem weißen, halbdurchsichtigen Brautkleid posiert. In einem Video  hält sie eine Madonnenfigur in der Hand und deutet sexuelle Handlungen damit an. Unter die Posts hat sie #fuckreligion und #holyporn geschrieben.

In Regensburg hat das für einen handfesten Skandal gesorgt. Einen Tag vor dem Auftritt hat das Kulturamt der Stadt dann Pohl abgesagt, berichtet die MZ. Nun zieht die Katholische Kirche nach: Sie trennt sich mit sofortiger Wirkung von der Künstlerin, die bei der Veranstaltungsreihe „Von der Finsternis ins Licht“ der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) im Bistum Bibelstellen modern inszenieren und darstellen hätte sollen. (SB)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...