Trump bezwingt Kim Jong Un

Foto: Gage Skidmore/ Flickr/ https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/
Donald Trump (Foto: Gage Skidmore/ Flickr/ https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Aus der britischen Daily Mail:

Es hat also funktioniert, schreibt Piers Morgan. Präsident Trumps hetzerischer und streitsüchtiger „Little Rocket Man“, mit dem er Nord Koreas Kim Jong Un verspottete, hat den bierglasgroßen Diktator erstaunlicherweise an den Verhandlungstisch gebracht. Trumps „mein Atomknopf ist größer als dein Atomknopf – Schockstrategie“ hat uns fast alle vor Angst in die Hosen scheissen lassen, mich eingeschlossen. Aber so, wie es aussieht, war das die richtige Methode im Umgang mit offensichtlichem Wahnsinn.

Es ist eine erstaunliche Entwicklung, daß sich Kim Jong Un auf ein Treffen mit Trump bis Mai verständigt hat und versprach, bis dahin von weiteren Atom- und Raketentests abzusehen. Wichtiger noch, will sich Kim Jong Un um Entnuklearisierung kümmern, wie die Regierung Südkoreas zu berichten weiß, nachdem sich Offizielle mit Kim Jong Un anfangs dieser Woche getroffen hatten. Man kann es nicht anders sagen, – das ist ein großartiger Sieg für Trump. Keiner seiner Vorgänger als US-Präsident hat es auch nur annähernd vermocht, Nordkorea zur Vernunft zu bringen.

Tja, ihr Mädels und Mädelinnen aus der GroKo Merkel IV: Bei „Mal-sehen-wer-den-Längeren-hat“ könnt ihr definitiv nicht mitmachen. Schon blöd irgendwie, oder? (ME)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.