Der Untergang der Meinungsfreiheit ist besiegelt: Barley wird Justizministerin

Foto: Katarina Barley (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Katarina Barley (über dts Nachrichtenagentur)

Der Wahnsinn kreist durch das Kanzleramt und es kommen immer mehr Schreckensmeldungen ans Tageslicht. Die dts-Nachrichtenagentur vermeldet:

Die SPD-Ministerliste steht. Die bisherige Familienministerin Katarina Barley wird demnach Bundesjustizministerin, wie aus übereinstimmenden Medienberichten unter Berufung auf Parteikreise verlautete. Olaf Scholz wird erwartungsgemäß Finanzminister, Hubertus Heil soll Arbeits- und Sozialminister in der neuen großen Koalition werden.

Bereits am Donnerstag war bekannt geworden, dass Heiko Maas Außenminister wird und damit Sigmar Gabriel ablöst. Die nordrhein-westfälische SPD-Generalsekretärin Svenja Schulze wird Umweltministerin, die Berliner Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey wird Familienministerin. Am Freitag soll die Ministerliste offiziell bekannt gegeben werden.

Eigentlich spielt es bei diesem Kabinett des Grauens überhaupt keine Rolle mehr, wen oder was man zum Minister ernennt, weil fachliche Qualifikation garantiert ausgeschlossen wurde, doch ist die Wahl von Frau Barley als Justizministerin die Katastrophe nach der Katastrophe mit Heiko. Man hätte auch gleich einen Eimer Kleister zum Justizminister machen können, der wäre ebenso schädlich für die Meinungsfreiheit gewesen.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.