Poggenburg: Die Rücktrittserklärung!

Andre Poggenburg (Bild: Durch artefacti/Shutterstock)
Andre Poggenburg (Bild: Durch artefacti/Shutterstock)

JOUWATCH dokumentiert hier die heutige Rücktrittserklärung von André Poggenburg im Wortlaut:

Mit Wirkung zum 31. März 2018 erkläre ich hiermit freiwillig und verbindlich meinen Rücktritt als Vorsitzender der Landtagsfraktion sowie als Vorsitzender des Landesverbandes der AfD Sachsen-Anhalt.

Die Rücktrittsabsicht habe ich vorige Woche bereits dem Fraktionsvorstand und zu Beginn dieser Woche der Fraktion mitgeteilt, die öffentliche Erklärung dazu war für den kommenden Montag angedacht um die Arbeit in der Plenarsitzungswoche nicht zu torpedieren. Aufgrund nun erfolgter, teils falscher, öffentlicher Berichterstattung, gebe ich die Erklärung bereits heute ab.

Gern bin ich bereit, weiter als Vorstandsmitglied im Fraktionsvorstand mitzuwirken, dies wurde mir vom Fraktionsvorstand so vorgeschlagen.

Begründung:

Unter anderem im Nachgang der Aschermittwochsrede wurde mir gegenüber ein enormer medialer Druck aufgebaut, teils sogar unter Gebrauch falscher Aussagen, die ich in meiner Rede so nie getätigt hatte. Das Beispiel „Kümmeltürke“ sei hier stellvertretend erwähnt.

Ich persönlich kann diesem Druck problemlos begegnen, möchte diesen aber von den Mitgliedern, Fraktionskollegen und Parteifreunden abwenden. Der Erfolg der AfD steht immer vor dem Erfolg oder dem Befinden des Einzelnen. Aus diesem Grund halte ich einen Schritt zurück im Moment für angebracht und werde mich auf meine neue Aufgabe als Vorsitzender der Enquete- Kommission Linksextremismus und meiner Aufgabe als Kreisvorsitzender des Burgenlandkreises konzentrieren.

Gern stehe ich der Partei oder Fraktion zu einem späteren Zeitpunkt für weitere Aufgaben zur Verfügung, wenn das Mitglieder oder Fraktionskollegen wünscht und ich gebraucht werde.

André Poggenburg

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...