Frauen-Union schießt gegen Merkel-Politik und fordert Sicherheit für Frauen

(Bild: Screenshot/shutterstock.com/Durch 360b)
Frauen Union fordert Sicherheit (Bild: Screenshot/shutterstock.com/Durch 360b)

Die Frauen-Union macht massiv mobil und hat einen Forderungskatalog zusammengestellt, mit dem sie mehr Sicherheit für Frauen und Mädchen einfordert.

Die Frauen Union (FU) versteht sich als Lobby für die Anliegen von Frauen in der CDU und in der Gesellschaft. Aktuell mobilisiert die FU und hat einen Forderungskatalog zusammengetragen, in dem massiv mehr Sicherheit für Frauen und Mädchen in unserem Land eingefordert wird. Diese seien im öffentlichen Raum, vor allem in der Dämmerung und den Abendstunden, fast zu einer Art Freiwild geworden. Viele trauten sich nach Einbruch der Dunkelheit schon gar nicht mehr auf die Straße. Dieser besorgniserregenden Entwicklung müsse mit geeigneten Maßnahmen entgegengewirkt werden, so die FU laut dem Magazin Freie Welt.

Die Frauen Union fordert: Mehr Aufklärungsarbeit, endlich eine Sensibilisierung der Politik für diese Tatsachen, Videoüberwachung an öffentlichen Orten und Plätzen, mehr Polizei zur Gefahrenabwehr als auch zur Strafverfolgung und eine konsequente Anwendung höherer Strafmaße durch die Gerichte.

Inhaltlich liegt die FU mit ihrem gesamten Forderungskatalog fast deckungsgleich zu den Forderungen der AfD – mit dem Unterschied, dass die AfD diese Forderungen schon lange erhebt und im Parteiprogramm festgeschrieben hat – und dafür von den Konsensparteien regelmäßig kritisiert, diffamiert, als Rassisten herabgewürdigt wurde und wird. (SB)