Syrien-Besuch von AfD-Abgeordneten des Bundestages und Landtages

(Bild: AfD)
Dr. Christian Blex (AfD NRW) und weitere AfD-Abgeordnete besuchen privat Syrien (Bild: AfD)

NRW – Am Montag sind unter der  Leitung von Dr. Christian Blex, MdL NRW, sechs Abgeordnete des Deutschen Bundestages und des Landtages NRW in Syrien gelandet. Die privat organisierte Reise haben die Abgeordneten angetreten, um sich vor Ort ein Bild der Lage zu machen. 

Der Familiennachzug für hunderttausende in Deutschland lebende Syrer läuft auf Hochtouren. Da die mediale Berichterstattung in Deutschland keine vertrauenswürdige Möglichkeit zur Einschätzung der tatsächlichen Situation in Syrien darstellt, ist das Ziel der Reise, sich vor Ort ausführlich über die humanitäre Situation in Syrien und die Wiederaufbauarbeiten in den von den Terroristen befreiten Gebieten zu erkundigen, so Blex in einer Pressemitteilung.

Die Abgeordneten erhoffen sich ausführliche Einblicke in die Lebensverhältnisse in den befreiten Gebieten und die Bemühungen des syrischen Staates, die Dienstleistungen für zurückkehrende Flüchtlinge zu gewährleisten. Während des Besuchs sollen zudem Bildungseinrichtungen besucht werden und Treffen mit Vertretern der verschiedenen Religionsgemeinschaften stattfinden. Die gewonnenen Erfahrungen werden es den Abgeordneten ermöglichen, eine rationale Bewertung der Lage in Syrien bezüglich der anhaltenden Diskussion um die Einstufung als sicheres Herkunftsland vorzunehmen, was auch die Entscheidung über einen Abschiebestopp für abgelehnte Asylbewerber betrifft.

Dr. Blex teilt am Montag auf Facebook mit, dass die AfD-Abgeordneten Thomas Röckemann, Udo Hemmelgarn, Harald Weyel, Jürgen Pohl, Frank Paarmann und Steffen Christ nun in Syrien eingereist sind und sich bereits in Damaskus befinden. „Wir sind in Damaskus angekommen und haben bereits mit Vertretern des syrischen Parlaments gesprochen. Die Einreise war unproblematisch. Man sieht kaum Militär. Es gibt Werbung für Handys und Fernseher. Normales Alltagsleben. Wegen der Sanktionen liefert die EU allerdings keine Babymilch, medizinische Ersatzteile oder Prothesen“.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.